Was bedeutet es, dass Gott ewig ist?



 

Frage: "Was bedeutet es, dass Gott ewig ist?"

Antwort:
Das Wort ewig bedeutet immerwährend, unaufhörlich, unvergänglich, ohne Anfang und ohne Ende. Psalm 90,2 sagt uns über Gottes Ewigkeit: „Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen wurden, bist du, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ Da wir Menschen alles in Zeit messen, ist es schwer für uns zu begreifen, dass etwas keinen Anfang hat, sondern immer gewesen ist und für immer sein wird. Die Bibel versucht nicht Gottes Existenz oder Seine Ewigkeit zu beweisen, sondern beginnt mit der einfachen Aussage: „An Anfang schuf Gott….“(1.Mose 1,1) und drückt hierdurch aus, dass am Anfang der aufgezeichneten Zeit, Gott bereits existiert hatte. Aus einer Zeitdauer rückwärts ohne Limit bis hin zu einer Zeitdauer vorwärts ohne Limit, von ewigem Zeitalter zu ewigem Zeitalter, war Gott und ist für immer.

Als Moses durch Gott den Auftrag erhielt, den Israelitern eine Nachricht von Ihm zu überbringen, wunderte sich Moses, was er ihnen sagen sollte, falls sie nach dem Namen von Gott fragen würden. Gottes Antwort war sehr offenbarend: „Gott sprach zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde. Und sprach: So sollst du zu den Israeliten sagen: »Ich werde sein«, der hat mich zu euch gesandt.“ (2.Mose 3,14) Das zeigt das wahre Wesen von Gott, Seiner Selbsterhaltung und dass Er das Wesen aller Wesen ist. Es beschreibt auch seine Ewigkeit und Unveränderlichkeit, wie auch Seine Beständigkeit und Treue in der Erfüllung Seiner Versprechen, weil es alle Zeiten, vergangen, derzeit und zukünftig, beinhaltet. Die Idee ist, Ich bin was ich derzeit bin, aber Ich bin auch, was Ich gewesen bin und Ich bin, was Ich sein werde und werde sein, was Ich bin. Gottes eigene Worte über Seine Ewigkeit sprechen zu uns auf den Seiten der Heiligen Schrift.

Jesus Christus, leibhaftiger, zu Fleisch gewordener Gott, hat ebenfalls Seine Göttlichkeit und Ewigkeit gegenüber den Menschen der damaligen Zeit verifiziert und erklärte ihnen: „Ehe Abraham wurde, bin Ich.“ (Johannes 8,58)

Es ist klar, dass Jesus behauptete Gott in Fleisch und Blut zu sein, weil die Juden, nachdem sie diese Aussage gehört haben, versucht haben Ihn zu Tode zu steinigen. Für die Juden war jemand, der sich als ewiger Gott sah, eine Gotteslästerung, die den Tod verdient hat (3.Moses 24,16). Jesus behauptete ewig zu sein, genauso wie Sein Vater ewig ist. Das wurde durch Johannes nochmals in Bezug auf die Natur von Christus deklariert: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.” (Johannes 1,1). Vor der aufgezeichneten Zeitrechnung waren Jesus und Sein Vater im Wesen eins und teilen die gleichen Attribute der Ewigkeit.

Römer 1,20 sagt uns, dass Gottes ewige Natur und Seine ewige Macht uns durch Seine Schöpfung offenbart wird. Alle Menschen sehen und verstehen diesen Aspekt von Gottes Natur durch die verschiedenen Aspekte der geschaffenen Ordnung. Die Sonne und himmlischen Körper bewegen sich fortlaufend in ihrem Orbit Jahrhundert um Jahrhundert. Die Jahreszeiten kommen und gehen in der vorgesehenen Zeit; die Bäume produzieren im Frühling Blätter und verlieren sie im Herbst. Jahr um Jahr geschehen diese Dinge und keiner kann dies aufhalten oder den Plan Gottes verändern. All das attestiert die ewige Macht Gottes und Seinen Plan für die Erde. Eines Tages wird Er einen neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen, und sie werden – wie Er – für die Ewigkeit sein. Wir, die zu Christus durch unseren Glauben gehören, werden ebenfalls in dieser Ewigkeit sein und sie mit unserem Gott, nach dessen Gleichnis wir geschaffen wurden, teilen.


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass Gott ewig ist?