Wurden irgendwelche Aspekte der Endzeit-Prophezeiungen schon erfüllt?


Frage: "Wurden irgendwelche Aspekte der Endzeit-Prophezeiungen schon erfüllt?"

Antwort:
Offenbarung 4,1 führt den Abschnitt der Heiligen Schrift ein, die im Detail aufführt, „was nach diesem geschehen soll.“ Es folgen Prophezeiungen der Endzeiten. Wir haben die Tribulation (auch genannt große Bedrängnis), die Offenbarung durch den Antichrist oder andere „endzeitliche“ Ereignisse noch nicht erreicht. Was wir sehen, ist die Vorbereitung auf diese Ereignisse.

Jesus sagte, dass den letzten Tagen verschiedene Dinge vorausgehen würden: viele, die sich als Christus ausgeben, die viele Menschen täuschen; wir würden von „Kriegen und Kriegsgeschrei“ hören; und „Hungersnöte und Erdbeben hier und dort“ würden zunehmen. „Das alles aber ist der Anfang der Wehen“ (Matthäus 24,5-8). Die heutigen Nachrichten sind voll von falschen Religionen, Kriegen und Naturkatastrophen. Wir wissen, dass die Tribulationsperiode all das beinhalten wird, was Jesus vorhersagte (Offenbarung 6,1-8); die aktuellen Ereignisse scheinen sich bis zur großen Tribulation aufzubauen.

Paulus warnte, dass die letzten Tage der Welt einen Anstieg von falschen Lehren markieren werden. „Der Geist aber sagt deutlich, dass in den letzten Zeiten einige von dem Glauben abfallen werden und verführerischen Geistern und Lehren von Dämonen anhängen.“ (1. Timotheus 4,1). Die letzten Tage werden als „schlimme Zeiten“ beschrieben, weil der Charakter der Menschen zunehmend böse wird und weil Menschen „nie zur Erkenntnis der Wahrheit“ kommen (2. Timotheus 3,1-9; siehe auch 2. Thessalonicher 2,3). Die Liste der Dinge, wie die Menschen in den letzten Tagen sein werden, ist lang – „denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich, schändlich, haltlos, zuchtlos, dem Guten feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Ausschweifungen mehr als Gott; sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie “ (2. Timotheus 3,1-5) und sie scheint unserer heutigen Welt exakt zu entsprechen.

Kann es einen Zweifel geben, dass Prophezeiungen bezüglich Apostasie (Glaubensabfall) erfüllt werden? Unser 21. Jahrhundert hat eine moralische Relativität akzeptiert, eine Philosophie, die sogar die Kirche färbt. Zum Beispiel haben viele Gemeinden ein Problem damit, die Ehe nur zwischen Mann und Frau zuzulassen. Viele religiöse Führungspersonen unterstützen öffentlich die Homosexualität. Die Bibel wird mehr und mehr unter das moderne Verlangen, die Lehre und „Wahrheit“ ansprechender zu gestalten, gestellt. Dies sind tatsächlich spirituell „schlimme Zeiten“.

Die Gründung der Europäischen Union – und die Tatsache, dass es ein wiedervereinigtes Deutschland gibt – ist sehr interessant in Hinblick auf biblische Prophezeiungen. Die zehn „Zehen“ von Daniels 2,42, die „zehn Hörner” von Daniel 7,20 und Offenbarung 13,1 sind ein Verweis auf ein „wiederbelebtes” römisches Reich, welches die Macht hat, bevor Christus zurückkehrt. Obwohl die exakte politische Struktur noch nicht formiert wurde, kann man schon Teile davon erkennen.

1948 wurde Israel als eigenständiger Staat anerkannt und auch das hat Effekt auf jemanden, der die Heiligen Schrift studiert. Gott versprach Abraham, dass seine Nachkommen Kanaan in „ewigem Besitz” haben werden (1. Mose 17,8), und Hesekiel prophezeite Israel eine physische und spirituelle Wiederbelebung (Hesekiel 37). Dass Israel als selbständige Nation im eigenen Land ist, ist wichtig für die Endzeit-Prophezeiung, wegen Israels Bedeutung in der Eschatologie (Daniel 10,14; 11,41; Offenbarung 11,8).

Obwohl es keinen biblischen Beweis dafür gibt, dass die o.g. Dinge die Erfüllung von speziellen Endzeit-Prophezeiungen sind, können wir dennoch sehen, dass sie sehr ähnlich zu dem sind, was die Bibel beschreibt. Wie auch immer sollten wir nach diesen Zeichen Ausschau halten, weil uns Jesus sagte, dass der Tag des Herrn – seine Rückkehr auf die Erde – wie ein Dieb in der Nacht kommen wird (2. Petrus 3,10), unerwartet und nicht angekündigt. „Wachet aber allezeit und betet, dass ihr stark werdet, zu entfliehen diesem allen, was geschehen soll, und zu stehen vor dem Menschensohn.“ (Lukas 21,36).

English
Zurück zur deutschen Startseite

Wurden irgendwelche Aspekte der Endzeit-Prophezeiungen schon erfüllt?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen