Erscheinen Engel heute noch Menschen?



 

Frage: "Erscheinen Engel heute noch Menschen?"

Antwort:
In der Bibel erscheinen Engel Menschen unvorhersehbar und in verschiedener Art und Weise. Wenn die Bibel beiläufig gelesen wird, könnte man den Eindruck bekommen, dass Engelserscheinungen üblich waren, was aber nicht der Fall ist. Das Interesse an Engeln heute nimmt zu und es gibt viele Berichte über Engelserscheinungen. Engel sind ein Teil der meisten Religionen und haben üblicher Weise die gleiche Rolle eines Botschafters. Um zu bestimmen, ob Engel heute erscheinen, müssen wir uns einen Überblick der antiken Erscheinungen in der Bibel verschaffen.

Die erste Erscheinung von Engeln in der Bibel ist in 1.Mose 3,24, als Adam und Eva aus dem Garten Eden verstoßen wurden. Gott platzierte ein Cherubim mit einem brennenden Schwert, um den Eingang zu versperren. Die nächste engelhafte Erscheinung ist in 1.Mose 16,7, ca. 1900 Jahre später. Hagar, die ägyptische Dienerin, die Abraham Ismael gebar, wurde durch den Engel instruiert, zurückzugehen und sich ihrer Herrin, Sarai unterzuordnen. Abraham wurde von Gott und zwei Engeln besucht in 1.Mose 18,2, als Gott ihn über die bevorstehende Zerstörung von Sodom und Gomorra informierte. Dieselben zwei Engel besuchen Lot und sagten ihm, dass er mit seiner Familie aus der Stadt fliehen soll, bevor sie zerstört wird (1.Mose 19,1-11). Die Engel zeigten in diesem Fall übernatürliche Kräfte, indem sie die bösen Männer erblinden ließen, die Lot bedrohten.

Als Jakob eine Heerschar an Engeln sah (1.Mose 32,1), erkannte er sie sofort als Armee von Gott. In 4.Mose 22,22 konfrontierte ein Engel den ungehorsamen Propheten Bileam, aber Bileam sah den Engel zuerst nicht, obwohl sein Esel ihn gesehen hatte. Maria erhielt Besuch von einem Engel, der ihr sagte, dass sie die Mutter des Messias sein würde und Joseph wurde vom Engel gewarnt, damit er Maria und Jesus nach Ägypten führte, um sie von Herodes Befehl zu beschützen (Matthäus 2,13).

Wenn Engel erscheinen, haben diejenigen, die sie sehen oft große Angst (Richter 6,22; 1.Chronik 21,30; Matthäus 28,5). Engel überliefern Botschaften von Gott und kommen seinen Befehlen nach, manchmal mit übernatürlichen Mitteln. So oder so weisen Engel die Menschen zu Gott und geben ihm den Ruhm. Heilige Engel verweigern sich, selbst angebetet zu werden (Offenbarung 22,8-9).

Gemäß modernen Berichten geschehen Engelserscheinungen in den verschiedensten Formen. In manchen Fällen, verhindert ein Fremder eine ernsthafte Verletzung oder Tod und verschwindet dann mysteriös. In anderen Fällen, wird ein geflügeltes oder weißgekleidetes Wesen momentan gesichtet und ist im nächsten Moment wieder verschwunden. Die Person, die einen Engel gesehen hat, behält oft danach ein Gefühl des Friedens und der Sicherheit über Gottes Anwesenheit. Diese Art des Besuchs scheint mit dem Bibelmuster, wie auch in Apostelgeschichte 27,23, übereinzustimmen.

Eine andere Art der Erscheinung, die wir heute in unseren Berichten finden, ist die Art eines „Engelschors“. In Lukas 2,13 wurden die Hirten von einem himmlischen Chor besucht, als sie über die Geburt von Jesus informiert wurden. Manche Menschen haben während der Anbetung über ähnliche Erfahrungen berichtet. Diese Erfahrungen passen nicht so gut in unser Modell aus der Bibel, weil die Erscheinungen typischer Weise einen besonderen Grund hatten und nicht nur ein spirituelles Hochgefühl auslösten. Ein Engelschor im Lukas Evangelium sang eine ganz bestimmte Nachricht.

Die dritte Art der Erscheinung beinhaltet ein körperliches Gefühl. Ältere Menschen berichten oft über das Gefühl von Armen oder Flügeln, die sie umarmen, wenn sie extrem einsam sind. Gott ist sicherlich der Gott jeglicher Art des Trostes und die Heilige Schrift spricht davon, wie Gott uns unter seine Flügel nimmt als Zufluchtsort (Psalm 91,4). Solche Berichte könnten Beispiele für diese Zuflucht sein.

Gott ist immer noch aktiv in dieser Welt, genauso wie er es immer war und seine Engel sind sicherlich ebenso bei der Arbeit. So wie Engel die Menschen Gottes in der Vergangenheit beschützten, können wir annehmen, dass sie uns heute schützen. Hebräer 13,2 sagt: „Gastfrei (bzw. gastfreundlich) zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt.“ Wenn wir Gottes Anordnungen einhalten, könnte es schon sein, dass wir einem seiner Engel begegnen, auch wenn wir es gar nicht merken. In besonderen Umständen hat Gott seinen Leuten erlaubt, seine unsichtbaren Engel zu sehen, damit sie ermutigt werden und im Dienst für Gott weitermachen (2.Könige 6,16-17).

Wir müssen auch die Warnungen der Heiligen Schrift in Bezug auf engelhafte Wesen berücksichtigen: es gibt gefallene Engel, die für den Teufel arbeiten und alles daran setzen, uns zu untergraben und uns zu zerstören. Galater 1,8 warnt uns vor „neuen“ Evangelien, auch wenn es von einem Engel überbracht wird. Kolosser 2,18 warnt vor der Verherrlichung von Engeln. Jedes Mal in der Bibel, wenn sich Menschen vor den Engeln verneigen, verweigerten sie angehimmelt und vergöttert zu werden. Jeder Engel, der sich verherrlichen lässt oder Gott nicht seinen Ruhm zukommen lässt, ist ein Täuscher. 2.Korinther 11,14-15 sagt, dass Satan und seine Engel sich als Engel des Lichts verkleiden werden, damit sie jeden, der ihnen zuhört, täuschen und irreführen können.

Wir sind durch das Wissen, dass Gottes Engel an der Arbeit sind, ermutigt. In besonderen Umständen, haben wir vielleicht eine, der sehr raren persönlichen Erscheinungen. Viel Größer als dies ist jedoch, das Wissen über was Jesus selbst sagte: „Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Matthäus 28,20). Jesus, der die Engel machte und ihre Anbetung erhält, hat uns immer seine eigene Anwesenheit versprochen.


Zurück zur deutschen Startseite

Erscheinen Engel heute noch Menschen?