Was sind bibeltreue Lösungen, um Eheprobleme zu bewältigen?


Frage: "Was sind bibeltreue Lösungen, um Eheprobleme zu bewältigen?"

Antwort:
Ehe ist die intimste und vertrauteste Beziehung, die zwei Menschen erfahren können, an zweiter Stelle zur Beziehung mit Gott. Die Ehe bringt das Beste und Schlechteste in den meisten Menschen hervor, wenn zwei Individuen kämpfen, um als „ein Fleisch" miteinander zu leben (Matthäus 19,6; Markus 10,8). Die Wurzel der meisten Eheprobleme ist der Egoismus. Wenn einer oder beide Partner so leben, als benötigen ihre/seine Bedürfnisse die größte Aufmerksamkeit, entsteht Konflikt.

Es gibt bestimmte Verse, die das Verhalten von Ehemännern und Ehefrauen adressieren. Einige davon sind 1. Petrus 3,1-8, Kolosser 3,18-19 und Titus 2,3-5. Obwohl Philipper 2,3-13 zwar die Ehe nicht direkt anspricht, ist es ein exzellentes Rezept Eheprobleme zu lösen. Diese Passage sagt uns, dass wir eine Einstellung wie Christus annehmen müssen, als er seine Rechte und Privilegien als Sohn Gottes bei Seite legte und als demütiger Diener auf die Erde kam. Verse 3 und 4 sagen: „Nichts aus Eigennutz oder eitler Ruhmsucht tut, sondern dass in der Demut einer den anderen höher achtet als sich selbst; ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern ein jeder auch auf das der anderen." Wenn diese Ermahnung in der Ehe Anwendung findet, verschwinden fast alle Schwierigkeiten.

Natürlich ist es auch bibeltreu, bei einem Pastor oder christlichen Eheberatung Hilfe zu suchen (Sprüche 19,20). Coaching/Beratung ist ein guter Weg, um Missverständnisse über die Rolle in der Ehe zu klären, die Situation aus der anderen Perspektive zu betrachten und zwischen Gottes Standard und dem der Welt zu unterscheiden.

Epheser 5,21-33 gibt spezielle Instruktionen für Eheleute. Ein Ehemann soll seine Frau lieben „wie auch der Christus die Gemeinde geliebt und sich selbst für sie hingegeben hat" (Vers 25). Solch eine selbstaufopfernde Liebe schafft eine Atmosphäre in der sich die Ehefrau viel leichter unter die Führung des Ehemanns stellt. Wenn sich ein Ehemann dazu verpflichtet diese Art der Liebe seiner Frau zu geben und eine Ehefrau, die sich verpflichtet ihrem Ehemann zu erlauben zu führen, dann wird die Ehe funktionieren.

Es ist ebenso weise auf die Verse von der speziellen Instruktion für die Ehe zu achten. Epheser 5,18-21 sagt: „Und berauscht euch nicht mit Wein, worin Ausschweifung ist, sondern werdet voller Geist, indem ihr zueinander in Psalmen und Lobliedern und geistlichen Liedern redet und dem Herrn mit eurem Herzen singt und spielt! Sagt allezeit für alles dem Gott und Vater Dank im Namen unseres Herrn Jesus Christus! Ordnet euch einander unter in der Furcht Christi."

Beachte alle Gebote, die der Ehe-Instruktion vorausgehen. Alle Christen sollen
• sich nicht betrinken
• mit dem Heiligen Geist gefüllt sein
• sich gegenseitig ermutigen
• Loblieder und Psalmen singen
• eine Haltung der fortwährenden Anbetung haben
• mit einer dankbaren Einstellung leben
• sich einander unterordnen

Wir verpassen entscheidende Fakten, wenn wir gleich zur Ehe-Instruktion vorspringen, ohne die praktischen Leitlinien in den vorausgehenden Versen anzuwenden. Wenn jeder Ehepartner diese Fakten in ihrem/seinen persönlichen Leben anwendet und sich zum Ziel setzt, ihre/seine Beziehung mit Gott in den primären Fokus zu stellen, dann treten Eheprobleme in den Hintergrund. Wenn zwei Christen ihren Sinn darin sehen, Gottes Herz zu erforschen und seinem Willen — egal was — zu folgen, dann gibt es kein Problem, das sie nicht aufarbeiten können.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Was sind bibeltreue Lösungen, um Eheprobleme zu bewältigen?