Was soll das bedeuten, dass Jesus wie ein Dieb in der Nacht zurückkehren wird?



 

Frage: "Was soll das bedeuten, dass Jesus wie ein Dieb in der Nacht zurückkehren wird?"

Antwort:
Die Idee, dass die Rückkehr von Christus wie ein Dieb in der Nacht geschehen soll, kommt aus Matthäus 24,43: „Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausvater wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus einbrechen lassen.“ Das Wichtige an der Vorwarnung von Jesus hier ist, dass niemand weiß, wann er zurückkommen wird und wir dafür bereit sein sollen, immer Ausschau haltend nach seiner bevorstehenden Rückkehr. Jesus warnte, dass wir immer vorbereitet sein sollen, weil niemand außer der Vater die Stunde seiner Rückkehr kennt (Matthäus 24,36-44).

Dieses Ereignis ist als Entrückung bekannt. Das griechische Wort für Entrückung ist harpazo (“wegschnappen, erhaschen”) und wir finden es in 1.Thessalonicher 4,16-17: „Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.“

Dass dieses Ereignis plötzlich geschehen wird, finden wir in 1.Korinther 15,51-54, “plötzlich, in einem Augenblick”. Es wird keine Vorwarnung über das Kommen von Christus geben, so wie ein Dieb in der Nacht ohne Warnung kommt. Daher sagt uns Matthäus 24,44, “dass wir immer vorbereitet sein sollen”, weil der Menschensohn zu einer Stunde kommen wird, wo niemand es erwartet.

Für einen Christen wird die Entrückung ein willkommenes Ereignis sein, aber für alle anderen wird es eine extrem schwere Zeit, die Tribulation, sein. Stell dir vor, wie es sein wird, wenn Millionen von Christen auf der ganzen Erde plötzlich ohne Erklärung verschwinden und man bleibt zurück mit allen anderen Ungläubigen. Wir wurden ausreichend in der Bibel und dem Zeugnis vom Sohn Gottes davor gewarnt, hierauf vorbereitet zu sein. Wir müssen wachsam sein und wir müssen durch die Waffenrüstung von Gott beschützt sein (Epheser 6,13-18). Der Teufel schleicht über die Erde und hält Ausschau nach Christen mit einem Riss in ihrer Rüstung. Lass dich nicht täuschen, dass der Teufel nur Sünder als Ziel hat. Die kennt er schon und er hat keinen Grund sich um sie zu bemühen, außer sie fangen an spirituell für Christus aufzuwachen. Die Bemühungen des Teufels gelten Christen. Wir sind diejenigen, die er verderben und zerstören will und deshalb müssen Christen wachsam sein und bereit für die Stunde der Rückkehr des Herrn.

Wir besitzen auch die Anwesenheit des Heiligen Geistes von Gott, um uns zu lehren und führen. Wir haben alles, was für benötigen, um ein christliches Leben in Gehorsam gegenüber Gottes Wort zu führen, was uns keinen Raum für Ausreden und Entschuldigungen lässt, um nicht bereit zu sein.

Wir danken Gott, dass er uns genug liebt, damit er uns einen Weg zur Verfügung stellt, um Gottes Urteil zu entkommen. Dieser Weg ist Jesus Christus. Indem wir Jesus Christus als unseren Herrn und Retter annehmen und durch die Gnade Gottes, haben wir die Garantie, dass unsere Sünden vergeben wurden und das Versprechen auf ewiges Leben (Johannes 3,16; Epheser 2,8-9). Unsere Erlösung in Christus ist das Mittel durch welches wir vorbereitet sind und uns über seine Rückkehr freuen dürfen.


Zurück zur deutschen Startseite

Was soll das bedeuten, dass Jesus wie ein Dieb in der Nacht zurückkehren wird?