Sollte ein Christ einen Dating-Dienst nutzen, um einen Ehepartner zu finden?


Frage: "Sollte ein Christ einen Dating-Dienst nutzen, um einen Ehepartner zu finden?"

Antwort:
Die Bibel spricht nicht über Dating-Dienstleistungen. Tatsächlich sagt sie uns nicht einmal, wie wir daten oder einen potentiellen Partner finden sollen. In der Bibelzeit existierte Dating/Ausgehen nicht in der gleichen Form, wie wir es heute kennen. Damals halfen Familien jungen Frauen und Männern, sich zu treffen und sich zu verloben und wählten oft die Partner ihrer Kinder für sie aus. Heute, während familiäres Engagement in vielen Kulturen immer noch die Norm ist, sind Singles in vielen anderen Ländern eher auf sich allein gestellt, um einen Partner zu finden. Einige Singles machen sich nicht die Mühe, nach einem Ehepartner zu suchen, da sie glauben, dass Gott die Person zu ihnen bringen wird, während andere für immer auf der Suche nach jemandem sind, aus Angst, dass sie ihn oder sie verpassen könnten. Es sollte ein Gleichgewicht geben, insbesondere wenn wir uns daran erinnern, dass Gott liebevoll ist (Epheser 3:18; 1. Johannes 3:16-18) und vollkommen souverän über jede Situation, jedes Begehren und jedes Bedürfnis ist (Psalm 109:21; Römer 8:38-39). Gott nutzt unsere Entscheidungen, andere Menschen und manchmal sogar moderne Technologien, um Ehen zusammen zu führen.

Bevor ein christlicher Single eine der „neueren" Methoden zur Suche nach einem Ehepartner, wie der Verwendung eines christlichen Dating-Service in Betracht zieht, ist es hilfreich zu prüfen, ob wir ein unsinniges Verhalten an den Tag legen. Ist es möglich, dass wir zu wählerisch sind, nach dem Märchenprinzen oder der Märchenprinzessin suchen und damit die Möglichkeiten dessen, was gemäß Gott für uns am besten ist, einschränken oder nicht in Betracht ziehen? Sind wir nicht wählerisch genug und vergessen, dass Gott alle Christen dazu aufruft, nur andere Christen zu heiraten (2. Korinther 6,14), oder denken wir an jemanden, der in einer schweren, lebensverändernden Sünde feststeckt, die die Ehe gefährden könnte? Ein christlicher Mann sollte die Führung in der Beziehung übernehmen und sicherstellen, dass die Beziehung Christus in allen Dingen verherrlicht. Eine christliche Frau sollte den Mann die Initiative zum Führen ergreifen lassen, wie es Gott für ihn vorgesehen hat. Und schließlich sollten wir als Gläubige in der Lage sein, auf eigenen Füßen zu stehen und uns auf den Herrn zu verlassen, der uns erfüllt, anstatt das Bedürfnis zu verspüren, heiraten zu müssen, um vollkommen zu sein. Sobald wir diese sehr üblichen Dinge geklärt haben, können wir anfangen, eine Frau oder einen Mann zu suchen, mit dem Ziel der Ehe im Blick.

Wie bei allen Entscheidungen sollten wir Gott bitten, uns klar zu leiten. Es kann schwierig sein, alleinstehende christliche Männer bzw. Frauen zu treffen, besonders wenn die meisten unserer Freunde bereits geheiratet haben. Singles-Gruppen von Kirchengemeinden können dabei helfen, andere alleinstehende Christen zu finden.

Wir können uns für eine Sache, die uns wichtig ist, freiwillig engagieren oder uns anderen Gruppen anschließen, aber wir müssen sicherstellen, dass wir es tun, weil wir es genießen, nicht nur, weil wir so viele potenzielle Partner wie möglich treffen können. Einige Leute sagten, sie hätten ihren Ehepartner durch Freunde, Familie oder in einer zufälligen Begegnung in der Welt getroffen. Andere meinen, dass sie aufgrund ihrer Jobs, der Größe ihrer Stadt oder der Art ihrer Hobbies eingeschränkt sind andere Leute kennenzulernen. Für diese Leute könnte es ratsam sein, andere Methoden in Betracht zu ziehen. Einige der modernen Methoden, um einen Partner zu finden, beinhalten Internet oder Dating-Plattformen, professionelle Partnersuche und Speed-Dating. Jeder hat seine Vor- und Nachteile, und keiner ist für jeden das Richtige. Bevor wir mit einer dieser Methoden starten, sollten wir mit dem Gebet beginnen und Gott fragen, ob es der korrekte Schritt und sein Wille ist.

Internet-Dating ist derzeit die beliebteste Alternative, um Singles zu treffen. Es gibt mehrere christliche Dating-Plattformen sowie weltliche Dienstleistungen, die es den Nutzern ermöglichen, ihre Suche auf Christen zu beschränken. (Bitte beachten Sie, dass Got Questions Ministries keine bestimmte christliche oder weltliche Dating-Service-Seite unterstützt).

Ein großer Nachteil der Internet-Dating-Seiten ist, dass man nie sicher sein können, wer ehrlich ist und wer vorgibt, jemand zu sein, der sie nicht sind. Das Ergebnis einer Täuschung kann lustig sein, aber es kann auch tödlich sein. Es ist nie eine gute Idee, auf Mitteilungen von jemandem im Ausland zu antworten, es sei denn, Sie sind in der Lage, eine umfassende Hintergrundprüfung über ihn oder sie durchzuführen. Einige dieser Leute versuchen, die Männer und Frauen, die sie treffen, zu täuschen. Sei vorsichtig bei allen persönlichen Daten, die du über Online-Kommunikation mitteilst. Es ist auch ratsam, die Person persönlich zu treffen, bevor man per E-Mail zu emotional involviert und intim wird. Wenn du dich zum ersten Mal triffst, tue dies an einem öffentlichen Ort — lass dich nie von jemandem irgendwo hinfahren oder hinbringen, wo du allein bist. Es ist zudem schlau, ein Doppeldate zu planen, damit ein enger Freund(in) seine/ihre Meinung zu diesem — seien wir ehrlich — völlig Fremden äußern kann. Höre auf deinen Instinkt und schau, dass du schnell das Weite suchst, wenn du ein ungutes Gefühl hast oder Gefahr verspürst. Alle Warnungen kurz beiseitegelegt: es kommen viele glückliche, christliche Ehen aus Internet-Dating-Plattformen zustande.

Professionelle Partnersuch-Dienste sind in der Regel sicherer als Internet-Dating, sind aber weniger beliebt und oft mit weniger Mitgliedern zur Auswahl. Sie können auch teurer sein, umfassen in der Regel eine umfangreichere Anmeldung und erfordern eine Art Hintergrund-Check. Aber, wenn es sicher und klug gemacht wird, können professionelle Partnersuch-Dienste möglicherweise zu einer erfolgreichen christlichen Ehe führen.

Beim Speed-Dating rotieren Singles systematisch zu einzelnen Tischen in einem Raum, um ein mögliches Date in nur einigen Minuten pro Teilnehmer herauszufiltern. Am Ende der Nacht gibt man eine Karte ab, die angibt, mit wem man sich treffen will. Die Paare, die ein gegenseitiges Interesse zeigten, erhalten die Kontaktinformationen des anderen. Auch hier kann dies, wenn es sicher und schlau umgesetzt wird, zu einer erfolgreichen christlichen Ehe führen.

Bei allen Entscheidungen, die wir treffen, ist es jedoch entscheidend, zu wissen, dass es Gott ist — nicht wir -, der uns mit einem Ehepartner zusammenbringt. So einfach es auch klingen mag, wir sollten nicht daran arbeiten müssen, um unseren Ehepartner zu finden; wir sollten unser Leben mit allen Wünschen nach einem Ehepartner im Hinterkopf behalten, aber den Wunsch Gott besser kennenzulernen in den Vordergrund stellen und an erste Stelle setzen.

Suche Gott und er wird deine Wünsche (Psalm 103:5; Römer 12:2) auf seine vollkommene Weise und in seiner vollkommenen Zeit (Römer 5:6; Römer 8:26-27) erfüllen oder ändern. Würden wir es anders wollen? Schau dir die Geschichte von Isaak und Rebekka an und wie Gott sie zusammengebracht hat (Genesis 24). Es wurde souverän von Gott geplant und kontrolliert. Gott hält jeden unserer Momente in seinen Händen (Psalm 31,15), und er wird uns nicht seine sanften Finger rutschen lassen. Er wiegt unser Leben und unsere Herzen in seinen Händen, und er vergisst seine Kinder nicht. Wenn Gott die Ehe für dich bestimmt hat, wird er sie verwirklichen und er wird dich treu in deiner Rolle führen. In der Zwischenzeit suche Gott und das was er für dich bereithält. Gott hat einen Zweck für jeden von uns, ob Single oder verheiratet, und es ist eine Schande seinen Zweck in der Gegenwart zu versäumen, indem man sich zu sehr auf die Zukunft konzentriert, die er für dich bestimmt hat.

Englisch


Zurück zur deutschen Startseite

Sollte ein Christ einen Dating-Dienst nutzen, um einen Ehepartner zu finden?