Was ist christliche Geistlichkeit?



 

Frage: "Was ist christliche Geistlichkeit?"

Antwort:
Wenn wir wiedergeboren werden, erhalten wir den Heiligen Geist, mit dem wir vom Tag der Erlösung an versiegelt sind (Epheser 1,13; 4,30). Jesus versprach, dass der Heilige Geist uns in alle Wahrheit leiten wird (Johannes 16,13). Ein Teil dieser Wahrheit ist die Dinge Gottes zu nehmen und sie in unserem Leben anzuwenden. Wenn wir dies in unserem Leben anwenden, trifft der Gläubige die Entscheidung dem Heiligen Geist die Kontrolle über sich zu erlauben. Die echte christliche Geistlichkeit basiert auf dem Grad, inwieweit der wiedergeborene Christ dem Heiligen Geist erlaubt, ihn zu leiten und sein/ihr Leben zu kontrollieren.

Der Apostel Paulus wollte, dass Gläubige mit dem Heiligen Geist gefüllt sind. „Und sauft euch nicht voll Wein, woraus ein unordentliches Wesen folgt, sondern lasst euch vom Geist erfüllen“ (Epheser 5,18).

Die Verlaufsform, in der die Passage geschrieben ist, verrät uns, dass wir weiterhin und dauernd mit dem Heiligen Geist gefüllt werden sollen. Mit dem Geist gefüllt zu sein, heißt nur, dass wir Ihm erlauben uns zu kontrollieren, statt unseren eigenen Wünschen und Gelüsten unserer fleischlichen Natur nachzugehen. In dieser Passage macht Paulus einen Vergleich. Wenn jemand durch Wein kontrolliert wird, ist er betrunken und legt bestimmte Verhaltensweisen an den Tag, so wie Lallen, schwankendes Gehen und beeinträchtigte Entscheidungen. Genauso wie man aufgrund seiner Verhaltensweise erkennen kann, wenn jemand betrunken ist, weist ein wiedergeborener Christ, der vom Heiligen Geist kontrolliert ist, Verhaltensmuster, die auf den Heiligen Geist hinweisen, auf. Wir finden diese Verhaltensmuster in Galater 5,22-23, wo sie „Früchte des Geistes“ genannt werden. Das ist wahre christliche Geistlichkeit, produziert durch den Geist, der in Gläubigen und durch Gläubige arbeitet. Diese Verhaltensmuster werden nicht durch eigene Anstrengung produziert. Ein wiedergeborener Christ, der vom Heiligen Geist kontrolliert ist, wird Verhaltensweisen, wie solide Sprache, beständiger geistlicher Gang und Entscheidungen basierend auf dem Wort Gottes haben.

Daher beinhaltet christliche Geistlichkeit eine Wahl, die wir machen zu wissen und zu wachsen in unserer täglichen Beziehung mit dem Herren Jesus Christus, indem wir unser Leben in den Dienst des Heiligen Geistes stellen. D.h., dass wir als Gläubige entscheiden unsere Kommunikation mit den Geist rein zu halten, bis hin zum Geständnis unserer Sünden (1. Johannes 1,9). Wenn wir den Heiligen Geist durch Sünde traurig stimmen (Epheser 4,30; 1. Johannes 1,5-8), bauen wir eine Barriere zwischen uns und Gott auf. Wenn wir uns selbst in den Dienst des Geistes stellen, ist unsere Beziehung zu Gott nicht gestört (1. Thessalonicher 5,19). Christliche Geistlichkeit ist das Bewusstsein von Verbundenheit mit dem Geist von Christus, ungestört von fleischlicher Sünde. Christliche Geistlichkeit entwickelt sich, wenn ein wiedergeborener Christ sich beständig und fort weg für den Dienst des Heiligen Geistes entscheidet und sich diesem unterwirft.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist christliche Geistlichkeit?