Was ist christliche Dämonologie?



 

Frage: "Was ist christliche Dämonologie?"

Antwort:
Dämonologie ist die Lehre über Dämonen. Christliche Dämonologie ist die Lehre, über was die Bibel über Dämonen lehrt. Nah verwandt ist die Angelologie (Engel). Christliche Dämonologie lehrt uns über Dämonen, was sie sind und wen sie angreifen. Satan und seine Dämonen sind gefallene Engel, echte persönliche Wesen, die im Krieg gegen Gott, die heiligen Engel und gegen die Menschheit sind. Christliche Dämonologie hilft uns aufmerksam gegenüber Satan, seinem Gefolge und seinem bösen Vorhaben zu sein. Hier sind ein paar wichtige Themen zur christlichen Dämonologie:

Was sagt die Bibel über Dämonen? Die Bibel weist darauf hin, dass Dämonen gefallene Engel – Engel, die an der Seite von Satan gegen Gott rebellieren. Satan (der Teufel) und seine Dämonen wollen alle, die Gott folgen und ihn anbeten, täuschen und zerstören.

Wie, warum und wann wurde Satan aus dem Himmel verstoßen? Satan wurde aus dem Himmel wegen der Sünde des Stolzes verstoßen, was dann zu seiner Rebellion gegen Gott führte. Die genaue Zeit, wann dies passierte, ist in der Heiligen Schrift nicht festgehalten. Es könnte außerhalb unserer bekannten Zeitschiene stattgefunden haben, d.h. vor der Schöpfung von Zeit und Raum.

Warum erlaubte Gott, dass ein paar Engel sündigen? Die Engel, die gefallen sind und zu Dämonen wurden, hatten einen freien Willen um eine Wahl zu treffen – Gott zwang oder ermutigte die Engel nicht zu sündigen. Sie sündigten aus ihrem freien Willen heraus und verdienen daher Gottes ewigen Zorn.

Können Christen von Dämonen besessen sein? Wir sind im starken Glauben, dass ein Dämon nicht von einem Christ Besitz ergreifen kann. Wir glauben es gibt einen Unterschied zwischen von einem Dämon besessen sein und durch einen Dämonen bedrängt oder beeinflusst zu werden.

Gibt es heute in der Welt dämonische Geister? Wenn man die Tatsache betrachtet, dass „der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge“ (1.Petrus 5,8) und im Wissen, dass er allgegenwärtig ist, ist es logisch anzunehmen, dass er seine Dämonen schickt, um sein Werk in dieser Welt zu verrichten.

Wer oder was waren die Nephilim / Gottessöhne? Die Nephilim bzw. im deutschen als Gottessöhne übersetzt (keine echten Söhne von Gott) bedeutet auch „Gefallene / Riesen“; sie waren der Nachwuchs aus sexuellen Beziehungen zwischen den Gottessöhnen und Töchter der Menschen (1.Mose 6,1-4). Es gibt viele Debatten um die Identität dieser „Gottessöhne“.

Viele Menschen glauben, dass Satan und seine Dämonen nur die Personifikation des Bösen sind. Christliche Dämonologie hilft uns die Natur unseres spirituellen Feindes zu verstehen. Sie lehrt uns, wie wir den Versuchungen des Teufels wiederstehen können. Lobe Gott für den Sieg über die Dunkelheit durch unseren Herrn Jesus Christus! Obwohl ein Christ nicht von Dämonologie besessen sein soll, hilft ein klares Verständnis unsere Ängste zu beruhigen, vorsichtig zu sein und unserem Herrn Jesus nahe zu bleiben. In unseren Herzen wohnt der Heilige Geist und „der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist.“ (1.Johannes 4,4)

Eine Schlüsselpassage zur christlichen Dämonologie ist 2.Korinther 11,14-15: “Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit; deren Ende wird sein nach ihren Werken.“


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist christliche Dämonologie?