Was sagt die Bibel über das Flirten?


Frage: "Was sagt die Bibel über das Flirten?"

Antwort:
Die Bibel spricht nicht ausdrücklich darüber, ob Flirten falsch ist oder nicht, aber sie hat einige Prinzipien, die wir anwenden können. Zuerst müssen wir definieren, was Flirten ist. Laut dem Merriam-Webster Dictionary (amerikanischer Duden) ist Flirten „a) sich ohne ernsthafte Absicht verliebt zu verhalten, oder b) oberflächliches oder zufälliges Interesse oder Vorliebe zeigen". Als nächstes sollten wir untersuchen, was die Leute normalerweise versuchen zu erreichen, wenn sie flirten. Versuchen sie, Aufmerksamkeit von anderen zu bekommen, ob negativ oder positiv? Versuchen sie, sexuelles Interesse oder Anziehungskraft zu zeigen? Sieht die Person es als „unschuldigen Spaß" an, auch wenn sie selbst oder der andere sogar verheiratet ist?

Beiläufiger Kontakt mit jemandem, während absichtlich sexuelle Untertöne mitschwingen, kann für uns spirituell gefährlich sein. Obwohl die meisten Menschen glauben, dass solange nichts Physisches passiert, es irrelevant sei, was in unseren Köpfen vorgeht, sagt uns die Bibel etwas Anderes. „Aber ich sage Euch dass jeder, der eine Frau ansieht, sie zu begehren, schon Ehebruch mit ihr begangen hat in seinem Herzen." (Matthäus 5,28). Jakobus sagt: „Ein jeder aber wird versucht, wenn er von seiner eigenen Begierde fortgezogen und gelockt wird. Danach, wenn die Begierde empfangen hat, bringt sie Sünde hervor; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod." (Jakobus 1,14-15). Unser Gedankenleben ist wichtig für Gott, und unsere Gedanken führen schließlich auch zu unserem Verhalten.

Die Sünde beginnt in unserem Geist und zieht dann in unsere Herzen ein. Matthäus 12,35 sagt uns, dass „ein guter Mensch bringt aus dem guten Schatz Gutes Hervor, und der böse Mensch bringt aus dem bösen Schatz Böses hervor." Es ist eine Tatsache, dass das, womit wir uns umgeben, was wir uns gönnen und womit wir unseren Geist füllen, das sein wird, zu dem was wir werden. Deshalb sagt Philipper 4,8: „Übrigens, Brüder, alles, was wahr, alles, was ehrbar, alles, was gerecht, alles, was rein, alles, was liebenswert, alles, was wohllautend ist, wenn es irgendeine Tugend und wenn es irgendein Lob gibt, das erwägt."

Obwohl Flirten fast immer als "harmlos" beschrieben wird, ist es das selten, wenn überhaupt. Flirten kann zu angenehmer Aufmerksamkeit führen, aber das Interesse, das dieser Person entgegengebracht wird, ist fast ausschließlich sexuell und wird wahrscheinlich ohne Respekt sein. Flirten kann auch dem Ruf schaden, was wiederum aktuellen und zukünftigen Freundschaften und romantischen Beziehungen schaden kann. Flirten mag im Moment Spaß machen, aber es erzeugt eine falsche Intimität, die eine Person leer fühlen lässt, wenn es keine echte Beziehung nach dem Flirt gibt.

Eine weitere Überlegung ist die Person, mit der man flirtet. Es wäre möglich, dass ein Mann oder eine Frau, mit der geflirtet wird, selbst mit lustvollen Gedanken zu kämpfen hat. Wenn eine Person des anderen Geschlechts sich körperlich nähert, zuzwinkert, sie berührt oder ihren Körper präsentiert, wird dies den Kampf der Person umso schwieriger machen. Die Bibel warnt uns nachdrücklich davor, andere zur Sünde zu verleiten (Matthäus 18,7). Wir sollten alles Machbare tun, um andere in Gottes Königreich zu bringen, und niemals etwas tun, was einen Menschen dazu bringen würde, in seinem christlichen Weg zu stolpern (Römer 14,21).

Die Bibel sagt uns, dass wir ein gutes Beispiel sein sollen, indem wir anderen die Liebe Christi durch unser Verhalten zeigen (Epheser 5,1-2). Die Liebe Christi ist real und tief. Sie ist rein und zum Wohle des anderen bestimmt. Anstatt zu flirten, sollen wir andere mit einer göttlichen Liebe lieben. 1. Korinther 10,31 erinnert uns daran: „Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut, tut alles zur Ehre Gottes!"

Englisch


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über das Flirten?