Was bedeutet es, dass die Bibel unfehlbar ist?


Frage: "Was bedeutet es, dass die Bibel unfehlbar ist?"

Antwort:
Das Wort unfehlbar bedeutet "unfähig für Fehler". Wenn etwas unfehlbar ist, ist es nie falsch und somit absolut vertrauenswürdig. Ähnlich ist das Wort „irrtumslos", welches auch auf die Heilige Schrift zutrifft und „frei von Irrtum" bedeutet. Die Bibel irrt sich nicht und hat keine Fehler. Die Bibel behauptet unfehlbar zu sein in 2. Petrus 1,19: „Und so besitzen wir das prophetische Wort umso fester" (eine feste Grundlage, festes Wort).

Petrus fährt fort mit der Beschreibung, wie die Heilige Schrift entstand: „Denn — das sollt ihr vor allem andern wissen — keine Weissagung der Schrift verdankt sich menschlicher Anschauung. Denn was an Weissagung einst ergangen ist, geht nicht auf den Willen eines Menschen zurück, vielmehr haben, getrieben vom heiligen Geist, Menschen im Auftrag Gottes gesprochen." (2. Petrus 1,20-21).

Einen Verweis auf Unfehlbarkeit sehen wir auch in 2. Timotheus 3,16-17: „Jede von Gott eingegebene Schrift ist auch nützlich zur Belehrung, zur Zurechtweisung, zur Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit. So wird der Mensch Gottes vollkommen sein, befähigt zu jedem guten Werk."

Die Tatsache, dass Gott die Schrift eingegeben hat, versichert, dass die Bibel unfehlbar ist, weil Gott keine Fehler macht. Die Tatsache, dass die Bibel zu guten Werken befähigt zeigt, dass sie uns zur Wahrheit, nicht zum Fehler, führt.

Wenn Gott unfehlbar ist, dann ist es auch sein Wort. Die Lehre der Unfehlbarkeit der Heiligen Schrift basiert auf dem Verständnis von Gottes perfektem Charakter. Das Wort Gottes bzw. „die Weisung des Herrn ist vollkommen, sie gibt neues Leben" (Psalm 19,7), weil Gott selbst perfekt ist. Theologisch wird Gott eng mit seinem Wort assoziiert; der Herr Jesus wird „das Wort" genannt (Johannes 1,14).

Es sollte erwähnt werden, dass die Lehre der Unfehlbarkeit nur die Originaldokumente betrifft. Fehlübersetzungen, Druck- und Schreibfehler sind offensichtlich menschliche Fehler und können meistens leicht erkannt werden. Was die Autoren der Bibel jedoch ursprünglich geschrieben haben, war komplett fehlerfrei, ohne Hinzufügung oder Weglassen, da der Geist ihre Aufgabe überwachte. Gott ist ehrlich und absolut zuverlässig (Joh. 14,6; 17,3) und so auch sein Wort (Joh. 17,17).

Die Bibel beansprucht für sich selbst vollständige (nicht teilweise) Perfektion in Psalm 12,6; Psalm 19,6; Sprüche 30,5 und in vielen anderen Stellen. Sie ist durchweg faktisch und urteilt in Fakt über uns (nicht umgekehrt). „Denn lebendig ist das Wort Gottes, wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert; es dringt hindurch bis zur Scheidung von Seele und Geist, von Mark und Bein und urteilt über Regungen und Gedanken des Herzens." (Hebräer 4,12).

Die Bibel ist die einzige objektive Quelle, die Gott uns über sich selbst und seinen Plan für die Menschheit gegeben hat. Als Gottes unfehlbares Wort, ist die Bibel unfehlbar, hat Autorität, ist zuverlässig und ausreichend für unsere Bedürfnisse.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass die Bibel unfehlbar ist?