Was bedeutet es, dass die Bibel von Gott eingegeben ist?


Frage: "Was bedeutet es, dass die Bibel von Gott eingegeben ist?"

Antwort:
In 2. Timotheus 3,16 steht: "Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit". Dies ist die einzige Stelle in der Bibel, in der das griechische Wort theopneustos verwendet wird und folgendes bedeutet: „von Gott eingegeben, von Gott eingehaucht, von Gott inspiriert, aufgrund der Inspiration von Gott", aber auch andere Passagen der Heiligen Schrift unterstützen diese Basisaussage der Schrift, dass sie direkt von Gott stammt.

Die Macht von Gottes Atem in göttlicher Inspiration durchzieht die Heilige Schrift. Gott „blies den Odem des Lebens" in Adam (1. Mose 2,7), Jesus "blies sie an", um den Heiligen Geist zu erhalten (Johannes 20,22). In 2. Petrus 1,21 lesen wir: "Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben vom Heiligen Geist haben Menschen in Gottes Auftrag geredet". Hier sehen wir, dass die Wahrheit der Heiligen Schrift direkt von Gott kommt und nicht vom Willen des Autors, den Gott dazu verwendete, um die Bibel aufzuzeichnen.

Petrus erwähnt, dass Paulus "nach der Weisheit, die ihm gegeben ist" schrieb und dass die „Dinge schwer zu verstehen sind, welche die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen werden, wie auch die anderen Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2. Petrus 3,15). Die Heilige Schrift stammt vom Heiligen Geist, und er gibt sie uns „mit Worten, die der Geist lehrt, und deuten geistliche Dinge für geistliche Menschen." (2. Korinther 2,13). Die Gläubigen von Beröa verwendeten das von Gott eingegebene Wort Gottes getreu, um Paulus Vertrauenswürdigkeit zu prüfen: „sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob sich's so verhielte." (Apostelgeschichte 17,11)

Der Glaube spielt eine zentrale Rolle, wie jemand den Wert und die Gültigkeit von Gottes eingegebenem Wort annimmt. „Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was vom Geist Gottes ist; es ist ihm eine Torheit und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden." (1. Korinther 2,14). Der geistige Mensch ist jemand, dem der Glaube von Gott in Bezug auf die Erlösung/Rettung seiner Seele geschenkt wurde (Epheser 2,8-9).

Hebräer 11,1 sagt: „Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht."

Das Evangelium beinhaltet eine Gerechtigkeit, die in der Heiligen Schrift von Gott offenbart wird, aber unsere Gerechtigkeit kommt und wird durch den Glauben allein erhalten. „Der Gerechte wird aus Glauben leben." (Römer 1,17).

Auch wenn 2. Timotheus 3,16 die einzige Stelle in der Bibel ist, wo man den Begriff „von Gott eingegeben" findet, um das Wort Gottes zu beschreiben, hält die Bibel viele ähnliche Aussagen parat. Dies sind tatsächlich Gottes Worte, die uns daran erinnern, dass hier seine Wahrheit und Liebe in allen Aspekten unseres Lebens gefunden werden kann. Apostel Jakobus hätte gut auch über die Natur der Heiligen Schrift (und viele andere Dinge) reden können, als er schrieb: „Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel von Licht und Finsternis." (Jakobus 1,17)

English


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass die Bibel von Gott eingegeben ist?