Was sagt die Bibel über Geburtenkontrolle?


Frage: "Was sagt die Bibel über Geburtenkontrolle?"

Antwort:
Die Bibel sagt nichts über Geburtenkontrolle. Stattdessen wird den Menschen gesagt: „Seit fruchtbar und mehret euch“ (1. Mose 1,22.28). Psalm 127,3-5 sagt uns, dass Kinder eine Gabe von Gott sind und dass die Leibesfrucht ein Geschenk von Gott ist.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels gibt es etwa 7,1 Milliarden Menschen auf der Welt (Stand Mai 2020: 7,8 Milliarden). Es gibt ca. 7,5 Billionen Quadratfuß (696 772,8 km²) Land allein im Staat Texas, USA. Das bedeutet, dass theoretisch jede Person der Welt in den Staat Texas passen würde und jede Person 1,056 Quadratfuß (98 m²) Lebensraum hätte – ca. 400 m² für eine vierköpfige Familie! Man könnte sagen, dass das Problem nicht die Anzahl der Menschen ist, sondern der Mangel an Ressourcen (Lebensmittel, Wasser, usw.) und der Fähigkeit, sie zu verteilen.

Wenn alle Menschen der Erde in Texas Platz finden, stelle man sich all den Platz vor, den die Leute hätten, wenn sie sich über die gesamte USA ausbreiten würden. Es gäbe ausreichend Platz zum Leben, plus Zugang zu Wasser, kultivierbarem Land, Straßen und weiterer Infrastruktur.

Natürlich gibt es in der USA auch Orte, die nicht bewohnbar sind. Aber es gibt viele Orte in der Welt mit ausreichend kultivierbarem Land und Frischwasser. In Wirklichkeit sollte die Bevölkerung nicht „kontrolliert“ werden müssen.

Die Befürworter einer Geburtenkontrolle unterstützen meist unchristliche Kontrollmethoden wie Abtreibung, Euthanasie und erzwungene Sterilisation. Systeme wie erzwungene Abtreibung stehen im direkten Widerspruch zu der Lehre der Bibel, dass das menschliche Leben heilig ist. Befürworter von Geburtenkontrolle fördern Strategien, die davon ausgehen, dass das Problem zu viele Menschen sind, während das wahre Problem ignoriert wird.

Das Problem ist weder die Bevölkerungsgröße, noch die Ressourcenverfügbarkeit. Das Problem ist Sünde. Egoistische, sündige und machthungrige Menschen haben Gottes Schöpfung missbraucht. Gott beabsichtigte, dass der Mensch sich den Rest der Schöpfung untertan macht (1. Mose 1,26). Menschen sollten Verwalter der Erde sein, und 1. Korinther 4,2 ergänzt: „Nun fordert man nicht mehr von den Haushaltern, als dass sie für treu befunden werden.“ Statt treue Verwalter der Ressourcen unserer Länder zu sein, horten leider korrupte Regierungen Nahrung, verwirtschaften Ressourcen und verschleudern Geld, statt dafür zu sorgen, dass ihr eigenes Volk ernährt wird. Große Konzerne streben ebenfalls nach mehr und mehr Kontrolle über Lebensmittel und schließen lieber lukrative Geschäfte ab, als der Gesellschaft zu nützen.

Die bibeltreue Antwort auf „Überbevölkerung“ lautet nicht, weniger Menschen zu fordern. Die Antwort ist, die Menschen ausreichend wertzuschätzen, dass für ihre Bedürfnisse gesorgt wird (siehe Markus 12,31). Gier, Macht und Dummheit führen zu Misswirtschaft unserer Ressourcen, und infolgedessen leiden Millionen von Menschen.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über Geburtenkontrolle?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen