settings icon
share icon
Frage

Gibt es Bedingungen, damit Gebete beantwortet werden?

Antwort


Manche Leute würden gern beten, ohne Bedingungen zu haben. Aber die biblische Tatsache ist, dass das Gebet an Bedingungen geknüpft ist. Es ist richtig, dass Jesus sagte: „Und alles, was ihr bittet im Gebet: so ihr glaubt, werdet ihr's empfangen.“ (Matthäus 21,22). Aber sogar in dieser Aussage haben wir eine Bedingung für das Gebet: Glaube. Wenn wir die Bibel untersuchen, stellen wir fest, dass es noch weitere Konditionen zum Gebet gibt. Hier sind zehn biblische Instruktionen zum Gebet, die Bedingungen beim Gebet implizieren:

1) Bete zum himmlischen Vater (siehe Matthäus 6,9). Diese Bedingung zum Beten erscheint offensichtlich, aber sie ist wichtig. Wir beten nicht zu falschen Göttern, beten uns nicht selbst an, oder Engel, Buddha oder die Jungfrau Maria. Wir beten zu dem Gott der Bibel, der sich selbst durch Jesus Christus offenbarte und dessen Geist in uns wohnt. Zu ihm als unserem „Vater“ zu kommen impliziert, dass wir seine Kinder sind – durch den Glauben an Christus (siehe Johannes 1,12).

2) Bete für gute Dinge (siehe Matthäus 7,11). Wir erkennen oder verstehen nicht immer, was gut ist, aber Gott weiß, was gut ist, und er ist bestrebt, seinen Kindern das zu geben, was für sie am besten ist. Paulus betete drei Mal, um von seinem Leiden geheilt zu werden, doch sagte Gott jedes Mal „Nein". Warum sollte ein liebender Gott sich weigern, Paulus zu heilen? Weil Gott etwas Besseres für ihn hatte, nämlich ein durch Gnade gelebtes Leben. Paulus hörte auf, für Heilung zu beten und fing an, sich trotz seiner Schwäche zu erfreuen (2. Korinther 12,7-10).

3) Bete für notwendige Dinge (siehe Philipper 4,19). Eine Bedingung des Gebets ist es, seine Priorität auf Gottes Königreich zu setzen (Matthäus 6,33). Das Versprechen sagt, dass Gott unsere Bedürfnisse decken wird, aber nicht all unsere Wünsche. Darin liegt ein Unterschied.

4) Bete mit einem gerechten Herzen (siehe Jakobus 5,16). Die Bibel spricht von einem reinen Gewissen als einer Bedingung für erhörtes Gebet (Hebräer 10,22). Es ist wichtig, dass wir stets unsere Sünden vor dem Herrn beichten. „Wenn ich Unrechtes vorgehabt hätte in meinem Herzen, so würde der Herr nicht hören.“ (Psalm 66,18).

5) Bete mit einem dankbaren Herzen (siehe Philipper 4,6). Ein Teil des Gebets ist eine Haltung der Dankbarkeit.

6) Bete gemäß Gottes Willen (siehe 1. Johannes 5,14). Eine wichtige Bedingung des Gebets ist, dass im Rahmen von Gottes Willen gebetet wird. Jesus betete jedes Mal ebenso auf diese Art, sogar in Gethsemane: "doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!" (Lukas 22,42). Wir können, so viel wir wollen, mit größter Ernsthaftigkeit und Glauben für XYZ beten, aber wenn Gottes Wille ABC ist, dann ist unser Gebet verfehlt.

7) Bete mit der Autorität von Jesus Christus (siehe Johannes 16,24). Jesus ist der Grund, warum wir vor den Gnadenthron Gottes treten dürfen (Hebräer 10,19-22) und er ist unser Mittler (1. Timotheus 2,5). Eine Bedingung für Gebet ist, dass wir in seinem Namen beten.

8) Bete beständig (siehe Lukas 18,1). Man soll tatsächlich ohne Unterlass beten (1. Thessalonicher 5,17). Eine der Bedingungen für effektives Gebet ist, dass wir nicht aufgeben.

9) Bete uneigennützig (siehe Jakobus 4,3). Unsere Motive sind wichtig.

10) Bete im Glauben (siehe Jakobus 1,6). Ohne Glaube ist es unmöglich, Gott zu gefallen (Hebräer 11,6), der allein das Unmögliche möglich machen kann (Lukas 1,37). Warum überhaupt beten, wenn kein Glaube da ist?

Josuas Gebet, dass die Sonne stillstehen solle – so dreist dieser Wunsch auch war – erfüllte alle diese Bedingungen des Gebets (Josua 10,12-14). Elias Gebet, dass der Regen aufhören solle – und sein späteres Gebet, dass Regen fallen solle – erfüllte all diese Bedingungen (Jakobus 5,17-18). Jesu Gebet, als er vor dem Grab von Lazarus stand, erfüllte all diese Bedingungen (Johannes 11,41). Sie beteten alle zu Gott, gemäß seinem Willen, für gute und notwendige Dinge, und im Glauben.

Die Beispiele von Josua, Elia und Jesus lehren uns, dass wunderbare Dinge geschehen werden, wenn unser Gebet mit Gottes souveränem Willen übereinstimmt. Man muss sich nicht vor Bergen fürchten, denn sie können bewegt werden (Markus 11,23). Wir kämpfen jedoch damit, unsere Gebete mit dem Willen Gottes in Einklang zu bringen, wobei unsere Wünsche den seinen angepasst werden müssen. Deckungsgleichheit zwischen Gottes Willen und unserem eigenen ist das Ziel. Wir wollen exakt das, was er will; nicht mehr und nicht weniger. Und wir wollen nichts, was er nicht will.

Gottesfürchtiges, effektives Gebet ist an Bedingungen geknüpft, und Gott lädt uns zum Gebet ein. Wann dürfen wir für Großes beten? Wenn wir glauben, dass Gott etwas Großes will. Wann dürfen wir gewagt beten? Wenn wir glauben, dass Gott etwas Gewagtes will. Wann sollten wir beten? Unentwegt.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Gibt es Bedingungen, damit Gebete beantwortet werden?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries