Was ist der Grund für all den Antisemitismus in der Welt?


Frage: "Was ist der Grund für all den Antisemitismus in der Welt?"

Antwort:
Warum hasst die Welt die Juden? Warum ist Antisemitismus so zügellos in so vielen verschiedenen Nationen? Was ist so schlimm an den Juden? Die Geschichte hat gezeigt, dass zu verschiedenen Zeiten über die letzten 1700 Jahre die Juden aus über 80 verschiedenen Ländern vertrieben wurden. Historiker und Experten folgern, dass es mindestens sechs verschiedene Gründe dafür gibt:

• Rassen-Theorie — die Juden werden gehasst, weil sie eine minderwertige Rasse sind.

• Ökonomische Theorie — die Juden werden gehasst, weil sie zu viel Reichtum und Macht besitzen.

• Außenseiter-Theorie — die Juden werden gehasst, weil sie anders sind als alle anderen.

• Sündenbock-Theorie — die Juden werden gehasst, weil sie der Grund für alle Probleme der Welt sind.

• Gottesmörder-Theorie — die Juden werden gehasst, weil sie Jesus Christus ermordet haben.

• Auserwähltes Volk-Theorie — die Juden werden gehasst, weil sie arrogant deklarieren, „Gottes auserwähltes Volk” zu sein.

Kann irgendeine dieser Theorien glaubhaft begründet werden?

• Hinsichtlich der Rassentheorie ist die Wahrheit, dass das Judentum keine Rasse ist. Jeder in der Welt, egal welcher Hautfarbe, Herkunft oder Rasse, kann Jude werden.

• Die ökonomische Theorie, dass Juden reich sind, ist nicht tragfähig. Die Geschichte hat gezeigt, dass während des 17. bis zum 20. Jahrhundert besonders in Polen und Russland die Juden hoffnungslos arm waren und sehr wenig, wenn überhaupt einen, Einfluss auf Wirtschaft und Politik hatten.

• Zur Außenseiter-Theorie ist zu sagen, dass während des 18. Jahrhunderts die Juden verzweifelt versuchten, sich dem Rest von Europa anzupassen. Sie hofften, dass die Anpassung den Antisemitismus verschwinden lassen würde. Allerdings wurden sie noch mehr von denen verachtet, die behaupteten, dass die Juden ihre Rasse mit minderwertigen Genen infizieren würden. Das war, wie wir alle wissen, vor allem vor und im Zeitraum des 2. Weltkriegs in Deutschland der Fall.

• Für die Sündenbock-Theorie steht, dass die Juden tatsächlich immer gehasst wurden und sie somit ein sehr bequemes Ziel darstellen.

• Zur Gottesmörder-Theorie stellt die Bibel klar, dass die Römer diejenigen waren, die Jesus tatsächlich ermordet haben, auch wenn die Juden deren Komplizen waren. Erst ein paar hundert Jahre später wurden die Juden als Mörder Jesu genannt. Man fragt sich, warum nicht die Römer diejenigen sind, die gehasst werden. Jesus selbst hat den Juden vergeben (Lukas 23,34). Sogar der Vatikan hat 1963 den Juden Absolution für den Tod von Jesus erteilt. Nichtsdestotrotz hat keines dieser Statements den Antisemitismus gedämpft.

• Im Hinblick auf den Anspruch, „das auserwählte Volk Gottes” zu sein, haben die Juden in Deutschland im späten 19. Jahrhundert ihren „auserwählten“ Status abgelehnt, um sich der deutschen Kultur besser anzupassen. Dennoch erlitten sie den Holocaust. Heute behaupten manche Christen und Muslime, dass sie das von Gott gewählte Volk seien, aber in der Regel toleriert die Welt sie und hasst die Juden trotzdem.

Das bringt uns zu dem wahren Grund, warum die Welt die Juden hasst. Apostel Paulus sagt uns: „Denn ich wünschte, selbst verflucht und von Christus getrennt zu sein für meine Brüder, die meine Stammverwandten sind nach dem Fleisch. Sie sind Israeliten, denen die Kindschaft gehört und die Herrlichkeit und die Bundesschlüsse und das Gesetz und der Gottesdienst und die Verheißungen, denen auch die Väter gehören und aus denen Christus herkommt nach dem Fleisch. Gott, der da ist über allem, sei gelobt in Ewigkeit.“ (Römer 9,3-5). Die Wahrheit ist, dass die Welt die Juden hasst, weil die Welt Gott hasst. Die Juden waren Gottes Erstgeborene, sein auserwähltes Volk (5. Mose 14,2). Durch die jüdischen Patriarchen, die Propheten und den Tempel hat Gott die Juden dazu verwendet, sein Wort, sein Gesetz und seine Moral in einer Welt der Sünde zu verbreiten. Er sandte seinen Sohn, Jesus Christus, in einem jüdischen Körper, um die Welt von der Sünde zu erlösen. Satan, der Fürst der Welt (Johannes 14,30; Epheser 2,2) hat die Gedanken der Menschheit mit seinem Hass gegen die Juden vergiftet. Siehe Offenbarung 12 für eine allegorische Beschreibung von Satans (des Drachen) Hass der jüdischen Nation (der Frau).

Satan hat versucht die Juden durch die Babylonier, die Perser, die Assyrer, die Ägypter, die Hetiter und die Nazis ausrotten zu lassen. Aber er scheiterte jedes Mal. Gott hat Israel noch nicht abgetan. Römer 11,26 sagt, dass das gesamte Israel eines Tages gerettet sein wird und das kann nicht geschehen, wenn Israel nicht mehr existiert. Daher wird Gott die Juden für die Zukunft bewahren, so wie er ihre Nachkommen über die Geschichte hinweg bewahrt hat, bis sein letzter Plan geschehen wird. Nichts kann Gottes Plan für Israel und die Juden durchkreuzen.

English
Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der Grund für all den Antisemitismus in der Welt?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen