Darf ein Christ Akupunktur / Akupressur erhalten?



 

Frage: "Darf ein Christ Akupunktur / Akupressur erhalten?"

Antwort:
Der Ursprung von Akupunktur liegt im chinesischen Taoismus. Taoismus ist ein philosophisches System, das durch Lao-tzu und Chuang-tzu entwickelt wurde und einen einfachen, natürlichen Lebensstil fördert, der keine Einmischung über den Lauf der natürlichen Dinge zulässt, um eine Existenz in Harmonie mit dem Tao, der Lebenskraft zu erreichen. Es besteht eine enge Verwandtschaft zu Hsuan Chaio, welches eine populäre chinesische Religion ist, die von sich sagt, dass sie auf den Lehren von Lao-tzu basiert, in hohem Maße vielseitig ist sowie mit Vielgötterei, Aberglauben und alchemistischen, allseherischen und magischen Praktiken einher geht.

In dieser chinesischen Philosophie/Religion gibt es zwei Prinzipien. Das erste ist „yin“, welches negativ, dunkel und feminin ist und das zweite ist „yang“, welches positiv, hell und maskulin ist. Das Zusammenspiel dieser beider Kräfte soll der führende Einfluss auf das Schicksal aller Kreaturen und Dinge sein. Das eigene Schicksal unterliegt dem Gleichgewicht oder Ungleichgewicht dieser beiden Kräfte. Die Akupunktur ist eine mechanische Praktik der Anhänger des Taoismus, um „yin und yang“ im Körper in Harmonie mit dem Tao zu bringen.

Obwohl die zugrundeliegende Philosophie und Weltanschauung hinter der Akupunktur entschieden unbiblisch ist, bedeutet das nicht unbedingt, dass die Ausübung der Akupunktur selbst gegen die Lehren der Bibel steht. Viele Menschen fanden heraus, dass die Akupunktur zur Linderung von Schmerzen und anderen Beschwerden führen kann, wenn alle anderen Behandlungen versagt hatten. Die Medizin erkennt zunehmend, dass in manchen Fällen nachvollziehbare Vorteile durch Akupunktur erzielt werden. Wenn also die Praktik der Akupunktur selbst von der Philosophie/Weltanschauung hinter der Akupunktur getrennt werden kann, ist dies vielleicht eine Behandlungsmethode, die Christen in Betracht ziehen sollten. Dennoch darf man dabei nicht vergessen, dass die spirituellen Aspekte hinter der Akupunktur vermieden werden müssen. Die meisten Akupunkteure glauben fest an die tao / yin-yang Philosophie, auf der die Akupunktur basiert.

Der Unterschied zwischen Akupunktur und Akupressur ist, dass Akupressur Druck auf Nervenzentren ausübt, statt Nadeln einzusetzen. Zum Beispiel sagt man, dass es Druckpunkte auf den Fußsohlen und in den Handflächen gibt, die mit anderen Bereichen des Körpers korrespondieren. Akupressur scheint ähnlich mit einer Tiefengewebsmassage zu sein, bei der die Muskeln Druck ausgesetzt werden, um die Durchblutung zu fördern. Wenn man diese Behandlung allerdings dazu verwendet, um yin und yang in Einklang zu bringen, dann besteht das gleiche Problem, wie bei der Akupunktur. Kann die Behandlung auch ohne Philosophie eingesetzt werden?

Das wichtige Thema an dieser Stelle ist die Trennung eine wiedergeborenen Gläubigen von jeder und allen Praktiken, die Gefahr laufen, in Abhängigkeit einer falschen Religion zu geraten. Die Ignoranz des Bösen ist gefährlich und je mehr man sich mit der wahren Herkunft von fernöstlichen Philosophien und Praktiken auseinander setzt, desto klarer erkennt man, dass sie auf Aberglauben, Okkult und falschen Religionen beruhen, die im Widerspruch zu Gottes Wort stehen.

Kann überhaupt eine wertvolle medizinische Behandlung durch Nicht-Christen erfunden werden? Ja, natürlich! Die Mehrheit der westlichen Medizin hat ihren Ursprung in Praktiken und Personen, die ebenso unchristlich waren, wie die Erfinder der Akupunktur. Ob der Ursprung explizit christlich ist oder nicht, ist nicht das Thema. Welcher Behandlung wir uns unterziehen, um Genesung und Erleichterung von Schmerzen zu erhalten ist eine Sache der Perspektive, des Urteilsvermögens und der Überzeugung, jedoch nicht des Dogmatismus.


Zurück zur deutschen Startseite

Darf ein Christ Akupunktur / Akupressur erhalten?