Ich bin Zeuge Jehovas, warum sollte ich mir überlegen ein Christ zu werden?



 

Frage: "Ich bin Zeuge Jehovas, warum sollte ich mir überlegen ein Christ zu werden?"

Antwort:
Vielleicht ist die wichtigste Gemeinsamkeit zwischen evangelikalen Christen und Zeugen Jehovas unser Glaube und das Vertrauen an die Bibel als ultimative, von Gott eingegebene Autorität in Bezug auf Gott und seine Erwartungen für uns. Obwohl wir viele Dinge unterschiedlich auffassen, müssen wir Zeugen Jehovas sehr für ihre Verlässlichkeit und Fleiß die Heiligen Schriften zu lesen und studieren, um Gott und seinen Willen zu erkennen, loben.

Wir sollten alle Dinge des Lebens im Licht der Heiligen Schrift prüfen. Demzufolge sollen wir die Verse der Neuen Welt Übersetzung (die Version der Bibel, die durch die Wachturm Gesellschaft publiziert wurde) ebenfalls dahingehend prüfen, um ein paar bekannte Missverständnisse zu klären.

Der Name von Gott
Christen erhalten ihren Namen, weil sie Jesus Christus nachfolgen und ihn anbeten; sie wurden als erstes in Antiochia während des Dienstes von Paulus „Christen“ genannt (Apostelgeschichte 11,26). Paulus stellte immer wieder klar, dass man gegenüber den Menschen ein Zeuge der Person Christus sein muss, um ein Christ zu sein, ein Zeuge in Worten und Werken für Christus. Zeugen Jehovas andererseits glauben, dass man sich allein auf die Anbetung von ausschließlich Gott dem Vater (auf den in der Bibel manchmal als „Jehova“ verwiesen wird) konzentrieren muss. Der Name „Jehova“ ist eine Mischform, der durch Christen kreiert wurde, indem sie Vokale zu dem Tetragramm „JHWH“ ergänzten; dies war die Originalübersetzung für „Jahwe“ im Hebräischen und „Jehovah“ im Griechischen. Evangelikale Christen verstehen Jesus als vollständigen Gott, gleichwertig in Gottheit, aber unterschiedlich in der Funktion von Gott, dem Vater. Christen erkennen an, dass einer der Namen des Gottvaters „Jehova“ ist; allerdings werden viele Namen und Titel in der Heiligen Schrift verwendet, die auf Gott, den Vater verweisen.

Zeugen Jehovas glauben, dass Jesus der Erzengel Michael ist und sie lehnen kategorisch seine Göttlichkeit ab. Wie wir sehen werden, weisen viele Verse Widersprüche auf, wenn wir Jesus nicht als Gott akzeptieren. Wir wissen allerdings, dass Gottes Wort fehlerfrei ist und sich nicht widerspricht. Daher müssen wir die Wahrheit von Gottes Wort in einer konsistenten Art und Weise verstehen.

Du wirst feststellen, dass dieselben Verse keinerlei Widerspruch aufweisen, wenn wir Jesus als Gott, den Sohn – als vollständigen Gott in körperlicher Form – verstehen; als denjenigen, der seine Rechte aufgab, um der leidende Diener und das Opfer für unsere Sünden zu sein.

(Alle Verse wurden direkt aus der Zeugen Jehovas Neue Welt Übersetzung zitiert. Heraushebungen in fett ergänzt.)

Gottes Herrlichkeit
(Verse bzgl. Gott, den Vater)
Jesaja 42,8: “Ich bin Jehova. Das ist mein Name; und keinem sonst werde ich meine eigene Herrlichkeit geben noch meinen Lobpreis gehauenen Bildern.“

Jesaja 48,11: “…und meine eigene Herrlichkeit werde ich sonst keinem geben.”

(Verse bzgl. Jesus)
Johannes 8,54: “…Mein Vater ist es, der mich verherrlicht, er, von dem ihr sagt, er sei euer Gott.”

Johannes 16,14: “ Jener wird mich verherrlichen …”

Johannes 17,1: “…Vater, die Stunde ist gekommen; verherrliche deinen Sohn …”

Johannes 17,5: “Und nun, Vater, verherrliche mich an deiner Seite mit der Herrlichkeit, die ich an deiner Seite hatte, ehe die Welt war.“

Philipper 2,10: “so daß sich im Namen Jesu jedes Knie beuge, derer, die im Himmel, und derer, die auf der Erde, und derer, die unter dem Erdboden sind.“

Hebräer 5,5: “hat sich der Christus ebenfalls nicht selbst dadurch verherrlicht, daß er ein Hoherpriester wurde, sondern [ist von dem verherrlicht worden,] der mit Bezug auf ihn sprach: „Du bist mein Sohn, ich, ich bin heute dein Vater geworden.“

Der Erlöser / Retter

(Über den Vater)
Jesaja 43,11: “ Ich — ich bin Jehova, und außer mir gibt es keinen Retter.“

Jesaja 45,21: “Bin nicht ich es, Jehova, außer dem es keinen anderen Gott gibt, ein gerechter Gott und ein RETTER, außer dem es keinen gibt?“

(Über Jesus)
Lukas 2,11: “ein Retter geboren worden, welcher Christus, [der] Herr, ist…“

Apostelgeschichte 13,23: “der Nachkommenschaft dieses [Mannes] hat Gott seiner Verheißung gemäß für Israel einen Retter, Jesus, gebracht.“

Titus 1,4: “ …Unverdiente Güte und Friede von Gott, [dem] Vater, und Christus Jesus, unserem Retter.”

In welchen Namen sollten wir Vertrauen legen?
(gesagt über oder durch Jesus)

Johannes 14,12: “Wer Glauben an mich ausübt, der wird auch die Werke tun, die ich tue…“

Apostelgeschichte 4,12: “Überdies gibt es in keinem anderen Rettung, denn es gibt keinen anderen Namen unter dem Himmel, der unter [den] Menschen gegeben worden ist, durch den wir gerettet werden sollen.“

Apostelgeschichte 26,18: “…so daß sie Vergebung der Sünden und ein Erbe unter denen empfangen, die durch [ihren] Glauben an mich geheiligt sind.“

Offenbarung 2,13: “weiß, wo du wohnst, nämlich da, wo der Thron des Satans ist; und doch hältst du weiterhin an meinem Namen fest,+ und du hast deinen Glauben an mich nicht verleugnet…“

Johannes 20,28: “sagte Thomas zu ihm: „Mein Herr und mein Gott!“ Jesus sprach zu ihm: „Weil du mich gesehen hast, hast du geglaubt?“

Johannes 20,31: “Diese aber sind niedergeschrieben worden, damit ihr glaubt, daß Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr, weil ihr glaubt, durch seinen Namen Leben habt.“

Acts 2:38 “Peter [said] to them: ‘Repent, and let each one of YOU be baptized in the name of Jesus Christ...”

1.Johannes 3,23: “Ja, das ist sein Gebot, daß wir an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben…“

Geschaffen oder Schöpfer?
Zeugen Jehovas lehren, dass Jehovah Jesus als einen Engel geschaffen hat und dass Jesus dann alle anderen Dinge schuf. Was sagt die Schrift dazu?

(Über den Vater)
Jesaja 66,2: “Alle diese Dinge nun hat meine eigene Hand gemacht, so daß diese alle geworden sind.“

Jesaja 44,24: “Ich, Jehova, tue alles, indem ich allein die Himmel ausspanne, die Erde ausbreite

(Über Jesus)
Johannes 1,3: “Alle Dinge kamen durch ihn ins Dasein, und ohne ihn kam auch nicht ein Ding ins Dasein.“

Wenn alle Dinge durch Jesus ins Dasein kamen, kann er nicht geschaffen worden sein, weil er in dann logischer Weise bei „allen Dingen“ inkludiert wäre.

Status, Namen und Titel von Jesus und Jehovah
Jesaja 9,6: “Denn ein Kind ist uns geboren worden, ein Sohn ist uns gegeben worden; und die fürstliche Herrschaft wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewigvater, Fürst des Friedens.“

Offenbarung 1,8: „Ich bin das Ạlpha und das Ọmega“, spricht Jehova Gott, [der,] der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.“

Offenbarung 1,17-18: “…Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebende; und ich wurde ein Toter, doch siehe, ich lebe für immer und ewig, und ich habe die Schlüssel des Todes und des Hạdes.“

Offenbarung 2.8: “…Diese Dinge sagt ‚der Erste und der Letzte, der ein Toter wurde und [wieder] zum Leben kam.“

Offenbarung 22,12-16: “Siehe! Ich komme eilends, und ich habe den Lohn, den ich gebe, bei mir, um einem jeden zu erstatten, wie sein Werk ist. 13 Ich bin das Ạlpha und das Ọmega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende…Ich, Jesus, sandte meinen Engel, um euch für die Versammlungen von diesen Dingen Zeugnis abzulegen. Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids und der hellglänzende Morgenstern.“

Offenbarung 21,6-7: “…Ich bin das Ạlpha und das Ọmega, der Anfang und das Ende. Wen dürstet, dem will ich kostenfrei vom Quell des Wassers des Lebens geben. Wer siegt, wird diese Dinge erben, und ich werde sein Gott sein, und er wird mein Sohn sein.“

Wenn Jehova das Alpha und das Omega ist (der erste und letzte griechische Buchstabe), dann muss sich „der Erste und der Letzte“ auf Jehova beziehen, behaupten die Zeugen Jehovas. Aber wann wurde Jehova ein Toter? Der einzige “Erste und Letzte”, der gestorben ist und weiterlebte ist Jesus.

Hebräer 1,13: “Mit Bezug auf welchen der Engel aber hat er jemals gesagt: „Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde als Schemel für deine Füße hinlege.“?“

Wahrheit und Einheit
Die Sühne von Jesus als Ersatz, wurde aus einem Grund akzeptiert: Gott akzeptiert nur seine eigene Gerechtigkeit. Die Gerechtigkeit von Menschen und Engeln ist unzureichend für Gott. Sie kann dem heiligen und perfekten Standard von Gottes Gesetz nicht gerecht werden. Jesus war das einzig passende Opfer, weil er der gerechte Gott ist und weil Gottes Gesetz Blutvergießen für unsere Sünden erfordert, wurde Jesus zu Fleisch, damit er die Erlösung für alle erlangt, die an ihn glauben.

Bemerke, dass wenn wir Jesus als zu fleischgewordenen Gott verstehen, dann sind alle o.g. Verse logisch und einheitlich konsistent in ihren Aussagen. Sie werden auch mit einfachem Menschenverstand klar verstanden, wenn wir sie für bare Münze nehmen. Wenn wir allerdings versuchen, Jesus als etwas anderes als Gott darzustellen – z.B. als den Erzengel Michael – dann sind diese Verse unschlüssig und schließen sich gegenseitig aus, wenn man sie in ihren natürlichen Zusammenhang betrachtet. Daher verlangt die Wahrheit von Gottes Wort, dass wir verstehen müssen, dass alle Schriften einheitlich, miteinander verbunden, verflochten, fehlerlos und wahr sind. Diese vereinende Wahrheit kann nur in der Person und Gottheit von Jesus Christus gefunden werden. Mögen wir die Wahrheit in der Heiligen Schrift so wie sie gemeint ist, offenbart bekommen; nicht so, wie wir sie gern haben wollen oder sie uns von Dritten übermittelt wird und möge Gott allein die Ehre dafür erhalten.

Wenn du irgendwelche Fragen über den zu Mensch gewordenen Gott, Jesus hast, frage uns bitte. Wenn du bereit bist, dein Vertrauen in diesen Gott Jesus zu legen, kannst du folgende Worte an Gott richten: „Vater Gott, ich weiß, dass ich ein Sünder bin und deine Rache verdiene. Ich erkenne und glaube, dass Jesus der einzige Erlöser und Retter ist und dass Jesus nur der Retter sein kann, indem er Gott ist. Ich lege mein Vertrauen in Jesus allein, um mich zu erretten. Vater Gott, bitte vergebe mir, reinige mich und verändere mich gemäß Deinem Willen. Danke für deine wunderbare Gnade und Barmherzigkeit!“


Zurück zur deutschen Startseite

Ich bin Zeuge Jehovas, warum sollte ich mir überlegen ein Christ zu werden?