Ich habe folgende Sünde begangen:____. Wird Gott mir vergeben?


Frage: "Ich habe folgende Sünde begangen:____. Wird Gott mir vergeben?"

Antwort:
Ergänze im leeren Feld, welche Sünde du begangen hast. Ja, Gott kann und wird jede Sünde vergeben. Die Lehre des Erlösungswerks erklärt, was Erlösung und Vergebung von Sünde ist. Gott rechnet die Gerechtigkeit Christus denen an, die demütig um Vergebung für ihre Sünden bitten (Jesaja 53,5-6; 2. Korinther 5,21). Er bezahlte den vollen Preis für unsere Sünden, und Gläubigen wird jede begangene Sünde voll vergeben – vergangene, gegenwärtige und zukünftige. Uns wird täglich vergeben, wenn wir unsere Sünden bekennen und sie zu unserer Heiligung aufgeben. Wenn wir alle Sünden mit dem Mord an Jesus vergleichen, verblassen sie im Vergleich dazu, und Jesus sagte dennoch: „Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ (Lukas 23,34).

Erlösung und Vergebung sind untrennbar miteinander verbunden. Zum Glück ist Gottes Gnade für alle und jede Sünde ausreichend, egal welche Sünde oben im leeren Feld eingetragen wurde. Es liegt am Einzelnen, die Vergebung zu erhalten. Der erste Punkt ist: wirst du die Erlösung (Vergebung der Sünde), die Christus anbietet, annehmen? Wenn die Antwort „ja“ ist, dann sind dir alle Sünden vergeben (Apostelgeschichte 13,38-39). Die Vergebung erhalten wir ausschließlich durch den Glauben an Jesus und Gottes Gnade, nicht durch gute Taten oder z.B. Anwesenheit in der Kirche (Römer 3,20.22). Die Erlösung beginnt, indem man demütig erkennt, dass man niemals gut genug sein kann, um durch eigenes Zutun oder eigenen Verdienst in den Himmel zu kommen, sondern die Vergebung benötigen. Jesus Christus anzunehmen bedeutet, daran zu glauben, dass sein Tod und die Auferstehung die Strafe für alle jemals begangenen Sünden bezahlt hat und dass dies ausreicht, um alle Sünden abzudecken (2. Korinther 12,9).

Wenn man also Jesus Christus als seinen Erlöser angenommen hat, hat Gott einem bereits all seine Sünden vergeben. Wenn nicht, so bekenne man seine Sünden zu Gott und er wird einen rein waschen und in die Gemeinschaft mit ihm (1.Johannes 1,8-9). Selbst wenn uns vergeben ist, können wir uns schuldig fühlen. Das Gefühl von Schuld über Sünde ist tatsächlich eine natürliche Reaktion unseres Gewissens und es ist da, um uns daran zu erinnern, sündige Muster nicht zu wiederholen. Das Verständnis, dass Jesus voll und ganz in der Lage ist, jedes Maß an Sünde zu vergeben, ist die Hoffnung für unsere Erlösung. Das Verständnis der Vergebung ist das Heilmittel für Schuldgefühle.

Das Wissen, dass die Vergebung wirklich ein wunderschönes und gnädiges Geschenk von Gott ist, der uns liebt, befähigt uns zu erkennen, wie wunderbar Gott ist. Wenn wir unsere eigene Sünde betrachten und wie erbärmlich und unwürdig wir der Vergebung sind, wird klar, dass Gott liebend, mitfühlend und unserer Anbetung würdig ist. Unser sündiger Stolz, der uns daran hindert, um Vergebung zu bitten, steht zwischen uns und der Beziehung mit einem sorgenden Erlöser. Aber diejenigen, die um Vergebung bitten, dürfen glauben, dass Jesus ausreicht und sich freut ihnen zu vergeben und sie zu erlösen, damit sie am Ende mit Loben in seine Vorhöfe eintreten dürfen (Psalm 100,4).

English
Zurück zur deutschen Startseite

Ich habe folgende Sünde begangen:____. Wird Gott mir vergeben?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen