Was ist der Toronto Blessing/Segen?



 

Frage: "Was ist der Toronto Blessing/Segen?"

Antwort:
Der Toronto Blessing/Segen bezieht sich auf die angebliche Ausschüttung des Heiligen Geistes auf Menschen, die die Toronto Airport Christian Fellowship Church (Kirche) besuchen, die zu der Zeit die Toronto Airport Vineyard Church war. Am 20. Januar 1994 gab ein Pastor aus der Pfingstbewegung sein Zeugnis ab und erzählte, wie er mit dem Heiligen Geist betrunken wird und unkontrollierbar lachen muss. Als Reaktion auf diesen Bericht brach die Gemeinde aus und die Mitglieder lachten, knurrten, tanzten, schüttelten sich, bellten wie Hunde und manche steckten sogar in Paralyse ähnlichen Positionen fest. Diese Erfahrungen wurden dem Heiligen Geist zugesprochen, der angeblich in die Körper der Menschen eintrat. Der Pastor der Kirche, John Arnott bezeichnete dies als die große Party des Heiligen Geistes. Es wurde der Spitzname „Toronto Blessing“ (Segen) vergeben und die Kirche geriet ins internationale Rampenlicht.

Wenn dieser „Segen“ im Blick der Heiligen Schrift betrachtet wird, kann dies kaum als Segen angesehen werden; Abscheulichkeit vielleicht, aber nicht Segen. Absolut nirgends in der Heiligen Schrift kann man ein Beispiel über die Vorfälle in der Kirche in Toronto finden, außer vielleicht die physische Verfassung, von Dämonen-besessenen Personen. Die Toronto Airport Church war so sehr in emotionale Ausbrüche und psychologische Darstellungen verwickelt, dass Pastor Arnott aufhörte das Evangelium zu predigen und stattdessen über eine Party des Heiligen Geistes predigte. Erfahrungen wurden höher bewertet als die Autorität der Heiligen Schrift. Das war sogar für die sehr charismatische Vineyard Bewegung zu viel, die ihre Verbindung mit der Toronto Airport Church 1995 abbrach und eine Namensänderung in Toronto Airport Christian Fellowship verursachte.

Der Fokus von Gläubigen muss auf Jesus Christus liegen, dem „Anfänger und Vollender des Glaubens“ (Hebräer 12,2), nicht bei sich selbst, eigenen Erfahrungen oder sogar dem Heiligen Geist. Toronto Blessing fokussiert auf dem Letzteren zum Schaden des bibeltreuen Glaubens. Gläubige dürfen Spaß haben, tanzen, singen, sogar zum Herrn laut schreien. Wenn allerdings der Gottesdienst einen Traum von wahnsinniger Schizophrenie und Verwirrung ausartet und dem Heiligen Geist zugeschrieben wird, fällt uns nur ein Wort ein: Gotteslästerung.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der Toronto Blessing/Segen?