Verzeichnet die Bibel den Tod der Apostel? Wie ist jeder von den Aposteln gestorben?


Frage: "Verzeichnet die Bibel den Tod der Apostel? Wie ist jeder von den Aposteln gestorben?"

Antwort:
Der einzige Apostel, dessen Tod die Bibel verzeichnet, ist Jakobus (Apostelgeschichte 12,2). König Herodes hatte ihn „mit dem Schwert töten lassen”. Die Umstände, unter welchen die anderen Apostel gestorben sind, werden durch die kirchliche Geschichte überliefert, weshalb wir uns nicht zu sehr mit anderweitigen Quellen beschäftigen sollen. Die am meisten verbreitete christliche Überlieferung in Zusammenhang mit dem Tod der Apostel ist, dass Apostel Petrus in Rom mit dem Kopf nach unten an einem X-förmigen Kreuz gekreuzigt wurde, wodurch Jesu Prophezeiung in Erfüllung ging (Johannes 21,18). Im Folgenden die am meisten verbreiteten „Überlieferungen”, was den Tod der übrigen Apostel angeht:

Matthäus ist als Märtyrer in Äthiopien an einer Schwertwunde gestorben. Johannes starb auch als Märtyrer, als er zur Zeit der Verfolgungen in Rom in einem Bad mit kochendem Öl gekocht wurde. Jedoch wurde er wie durch ein Wunder vom Tod gerettet. Johannes wurde dann in die Minen auf der Gefängnisinsel Patmos geschickt. Er schrieb sein Prophezeiungsbuch Offenbarung auf Patmos. Der Apostel Johannes wurde später befreit und kehrte ins Land der heutigen Türkei zurück. Er starb in hohem Alter und ist der einzige Apostel, der friedlich gestorben ist.

Jakobus, Jesu Bruder (offiziell kein Apostel) war der Kirchenleiter in Jerusalem. Er wurde von der südöstlichen Zinne des Tempels geworfen (aus über 30 Metern Höhe), als er sich weigerte, seinem Glauben an Christus abzusagen. Als festgestellt wurde, dass er den Sturz jedoch überlebt hatte, schlugen seine Feinde ihn mit einer Keule zu Tode. Man vermutet, dass es dieselbe Zinne war, wohin Satan Jesus während der Versuchung gebracht hatte.

Bartholomäus, auch als Nathanael bekannt, war Missionar in Asien. Er bezeugte das Wort Gottes auf dem Gebiet der heutigen Türkei und wurde wegen seiner Predigten in Armenien gequält, gepeitscht und enthäutet. Andreas wurde an einem X-förmigen Kreuz in Griechenland gekreuzigt. Nachdem er von sieben Soldaten grausam gepeitscht worden war, befestigten sie seinen Körper mit Hilfe von Schnüren am Kreuz, um seine Qual noch zu verlängern. Seine Nachfolger erzählten, dass Andreas, als er zum Kreuz geführt wurde, es mit folgenden Worten begrüßte: „Lange habe ich nach dieser glücklichen Stunde gestrebt und darauf gewartet. Das Kreuz ist vom hängenden Jesu Körper geweiht worden.” Er predigte zwei weitere Tage lang zu seinen Peinigern, bis er starb. Der Apostel Thomas wurde während einer seiner Missionarsreisen nach Indien, wo er eine Kirche gründen wollte, mit einem Speer niedergestochen. Matthäus, der Apostel, der ausgewählt wurde, um den Verräter Judas Iskariot zu ersetzen, wurde gesteinigt und enthauptet. Der Apostel Paulus wurde gefoltert und vom gefürchteten Kaiser Nero in Rom im Jahr 67 v.Chr. enthauptet. Es gibt auch Überlieferungen über die anderen Apostel, aber sie werden von keinen zuverlässigen historischen oder traditionellen Beweisen gestützt.

Es ist nicht so wichtig, wie die Apostel gestorben sind. Wichtig ist der Fakt, dass sie für ihren Glauben sterben wollten. Wäre Jesus nicht auferstanden, hätten die Jünger es gewusst. Menschen wollen nicht für eine Lüge sterben. Der Fakt, dass alle Apostel einen schrecklichen Tod erleiden wollten, wobei sie sich weigerten, ihrem Glauben an Christus abzuschwören, ist ein hochgradiger Beweis dafür, dass sie wirklich Jesu Auferstehung bezeugt hatten.

English
Zurück zur deutschen Startseite

Verzeichnet die Bibel den Tod der Apostel? Wie ist jeder von den Aposteln gestorben?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen