settings icon
share icon
Frage

Was ist der Siebenten-Tags-Adventismus (STA), und was glauben Siebenten-Tags Adventisten?

Antwort


Der STA ist eine Sekte des Christentums, die unter anderem daran glaubt, dass Gottesdienste am „siebten Tag“ (dem Sabbat) und nicht am Sonntag abgehalten werden sollten. Es scheint verschiedene Abstufungen des STA zu geben. Einige Siebenten-Tags-Adventisten glauben genauso wie orthodoxe Christen, außer dass sie am Samstag-Sabbat festhalten. Andere Adventisten gehen jedoch viel weiter in ihrer abweichenden Lehre.

Der STA hat seine Wurzeln im Adventismus, einer Bewegung aus dem 19. Jahrhundert, die das baldige Erscheinen (oder die Ankunft) von Jesus Christus vorwegnahm. Die Adventisten wurden auch Milleriten genannt, weil ihre Gruppe von William Miller gegründet wurde, einem falschen Propheten, der die Wiederkunft Jesu entweder für 1843 oder 1844 vorhersagte. Als Millers Vorhersage des zweiten Kommens Christi nicht eintraf, lösten sich die Milleriten entsetzt auf. Dieses Ereignis wurde als „Die Große Enttäuschung“ bekannt. Doch dann behaupteten einige von Millers Anhängern, Visionen zu haben, die das Scheitern der Prophezeiung erklärten. Statt auf die Erde zu kommen, sei Jesus in den himmlischen Tempel eingetreten - Miller habe also doch recht gehabt, sagten sie, nur dass seine Prophezeiung eine geistige Erfüllung statt einer sichtbaren gehabt habe. Eine der Seherinnen, die Miller deckten, war die 17-jährige Ellen G. Harmon, die ihre erste von angeblich 2.000 Visionen in einer Gebetsversammlung kurz nach Millers Blamage hatte. Mit ihrer Vision wurde Ellen bald zu einem Leuchtfeuer der Hoffnung für desillusionierte Milleriten. Sie vereinigte die adventistischen Gruppierungen und wurde zur geistigen Führerin einer neuen religiösen Gruppe.

Im Jahr 1846 heiratete Ellen den adventistischen Prediger James White. Bald waren sie davon überzeugt, dass das Halten des Sabbats für alle Christen gelten würde. Im Jahr 1847 hatte Ellen G. White eine weitere Vision, die ihre neue Überzeugung bestätigte, dass das Halten des Sabbats eine grundlegende Lehre sein solle. Die Adventisten unter Ellen G. Whites Einfluss wurden SiebentenTags-Adventisten. Die vielen Visionen und Schriften von Ellen G. White - sie war eine produktive Schriftstellerin - haben die Lehre der Siebenten-Tags-Adventisten stark geprägt. Auch heute noch betrachten die meisten Siebenten-Tags-Adventisten Ellen White als eine Prophetin Gottes, auch wenn viele ihrer Prophezeiungen nicht in Erfüllung gingen. Tatsächlich betrachten die SiebentenTags-Adventisten Offenbarung 19,10 („das Zeugnis Jesu ist der Geist der Weissagung“) als eine Anspielung auf die Schriften von Ellen G. White.

Im Jahr 1855 ließen sich die Siebenten-Tags-Adventisten in Battle Creek, Michigan, in den Vereinigten Staaten nieder, und im Mai 1863 wurde die Generalkonferenz der Siebenten-Tags-Adventisten offiziell gegründet. In den folgenden fünf Jahrzehnten schrieb Ellen G. White fast 10.000 Seiten prophetisches Material. Zu den Visionen gehörte auch die Lehre vom „Großen Kampf“, einem kosmischen Krieg, der zwischen Jesus und Seiner Engelsarmee sowie Satan und den Seinen ausgetragen würde. Andere Visionen befassten sich mit gesunden Ernährungsgewohnheiten, die Frau White als „das Evangelium der Gesundheit“ bezeichnete (Testimonies for the Church, Band 6, S. 327). Der STA verbietet den Verzehr von Fleisch oder „fleischlicher Nahrung“, wie die Adventisten es nennen. „Fleischliche Nahrung schadet der Gesundheit, und alles, was auf den Körper einwirkt, hat eine entsprechende Wirkung auf den Geist und die Seele“ (The Ministry of Healing, Kapitel 24: „Fleisch als Nahrung“, S. 316). Es überrascht nicht, dass die Adventisten, nachdem sie die Einhaltung des Sabbats gefordert hatten, begannen, weitere Elemente der Gesetzlichkeit in ihr Glaubensbekenntnis aufzunehmen.

Interessanterweise ist Kellogg's Corn Flakes eine adventistische Erfindung: John Harvey Kellogg war ein Arzt der Siebenten-Tags-Adventisten in Battle Creek, der eine „gesunde“ vegetarische Alternative zu „ungesundem“ fleischhaltigem Frühstück herstellen wollte. In der Zwischenzeit hatte Frau White immer wieder Visionen und begann, die unorthodoxen Lehren des Seelenschlafs und des Annihilationismus (der im Widerspruch zu Matthäus 25,46 steht) zu lehren.

Zu den weiteren problematischen Lehren des STA gehört die Lehre, dass Satan der „Sündenbock“ sei und die Sünden der Gläubigen tragen würde (The Great Controversy, S. 422, 485) - das ist das Gegenteil von dem, was die Bibel darüber sagt, wer unsere Sünden getragen hat (1. Petrus 2,24). Der STA identifiziert Jesus auch als den Erzengel Michael (Judas 1,9; Clear Word Bible, herausgegeben von der Review and Herald Publishing Association, 1994) - eine Lehre, welche die wahre Natur Christi leugnet - und lehrt, dass Jesus am 22. Oktober 1844 in eine zweite Phase Seines Erlösungswerks eingetreten sei, wie es von Hiram Edson prophezeit wurde. Und natürlich widerspricht die adventistische Verbreitung der Sabbathaltung als Hauptlehre der Lehre der Heiligen Schrift (siehe Römer 14,5).

Der STA ist eine vielfältige Bewegung, und nicht alle Siebenten-Tags-Adventisten halten sich an alle oben genannten Lehren. Aber alle Siebenten-Tags-Adventisten sollten Folgendes ernsthaft bedenken: Eine anerkannte Prophetin in ihrer Kirche war eine Lehrerin abweichender Lehren, und ihre Kirche hat ihre Wurzeln in den gescheiterten Prophezeiungen von William Miller.

Sollte ein Christ also eine Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten besuchen? Aufgrund der Neigung der Adventisten, außerbiblische Offenbarungen anzunehmen, und der oben erwähnten Lehrfragen möchten wir Gläubige dringend ermutigen, sich nicht auf den STA einzulassen. Ja, eine Person kann ein Verfechter des Siebenten-Tags-Adventismus sein und trotzdem gläubig sein. Gleichzeitig gibt es genügend potenzielle Risiken, die uns davor warnen, einer Gemeinde der Siebenten-TagsAdventisten beizutreten.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der Siebenten-Tags-Adventismus (STA), und was glauben Siebenten-TagsAdventisten?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries