Wäre die Entdeckung der Arche Noahs wichtig?



 

Frage: "Wäre die Entdeckung der Arche Noahs wichtig?"

Antwort:
In den vergangenen Jahren gab es mehrere Behauptungen, dass Noahs Arche entdeckt wurde. Die Entdeckungen waren an unterschiedlichen Orten, von Berg Ararat in der Türkei, zu einer Gebirgskette im Iran bis hin zu einem völlig anderen Ort auf dem Berg Ararat (eines Besucherzentrums). Es soll nicht Sinn dieses Artikels sein zu urteilen, ob diese Noahs Arche Entdeckungen legitim sind oder nicht. Die Frage hier ist, ob es von Bedeutung wäre, wenn Noahs Arche entdeckt werden würde? Würde die Entdeckung der Arche die Menschen zum Glauben an Gott veranlassen?

Die Entdeckung eines bootsähnlichen Gerüsts in den Bergen im Mittleren Osten, Carbon-datiert auf etwa die Zeit des Bibelberichts über Noahs Arche (2500 v.Chr.), mit Nachweisen, dass Tiere an Bord waren, war sicherlich eine großartige Entdeckung. Für Personen, die an Gott glauben und der Bibel als Gottes Wort vertrauen, wäre dies eine kraftvolle Bestätigung, dass die Bibel wahr ist und dass die frühe Menschheitsgeschichte genauso, wie die Bibel sie beschreibt, stattfand. Eine verifizierte Entdeckung der Arche Noahs würde sicherlich viele Suchende und vorurteilslose Skeptiker zumindest dazu bringen, ihre Ansichten nochmals zu überdenken. Für voreingenommene Skeptiker und verhärtete Atheisten würde allerdings die Entdeckung kein bisschen Unterschied machen.

Römer 1,19-20 erklärt: „Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart. Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, sodass sie keine Entschuldigung haben.“

Wenn jemand den klaren Nachweis von Gott im Universum ablehnt, würde keine bibelbezogene Entdeckung seine/ihre Meinung verändern. Ähnliches erklärt Jesus in Lukas 16,31: „Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn jemand von den Toten auferstünde.“ Keine Entdeckung, kein Argument und kein Wunder wird die Meinung einer Person verändern, die von Satan blind gemacht wurde (2.Korinther 4,4) und mit einem verhärteten Herzen und verschlossenem Verstand das Licht des Evangeliums ablehnt.

Würde es also einen Unterschied machen, ob Noahs Arche jemals gefunden wird? Nein, es würde keinen machen, weil der christliche Glaube nicht auf jedem einzelnen biblischen Bericht, der explizit und abschließend bewiesen wurde, beruht. Der christliche Glaube beruht auf Glaube. „Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!“ (Johannes 20,29)

Es gibt allerdings zwei Erklärungen, warum Noahs Arche evtl. niemals entdeckt werden wird. Erstens, wäre das Holz der Arche nach der Sintflut sehr wertvoll gewesen. Noah und seine Familie könnten es verwendet haben, ihre Unterbringung daraus zu bauen. Es wäre möglich, dass Noah und seine Familie oder auch ihre Nachfahren die Arche auseinanderbauten und das Holz anderweitig verwendeten. Zweitens, auch wenn Noah und seine Familie die Arche intakt gelassen hätten, sind ca. 4500 Jahre vergangen (wenn der biblische Bericht wörtlich interpretiert wird). Ein Holzgerüst, welches für 4500 Jahre der Witterung ausgesetzt war, wäre zum größten Teil verrottet.

Wenn auch die Entdeckung der Arche ein erstaunlicher und mächtiger archäologischer Fund wäre, sollte sie nie als Grund dienen, warum Christen ihren Glauben haben. Die Entdeckung der Arche Noah, oder der Bundeslade oder des Garten Edens oder ein anderes biblisches Artefakt wird den christlichen Glauben nicht beweisen und wird die Meinung von niemandem verändern, wenn Gott ihn nicht ohnehin zu sich hinzieht (Johannes 6,44). „Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.“ (Hebräer 11,1).


Zurück zur deutschen Startseite

Wäre die Entdeckung der Arche Noahs wichtig?