Wie führe ich ein Kind bibeltreu zu Christus?



 

Frage: "Wie führe ich ein Kind bibeltreu zu Christus?"

Antwort:
Es gibt drei Basiselemente, die dabei eine Rolle spielen ein Kind zur erlösenden und errettenden Beziehung mit Christus hinzuführen: Gebet, Beispiel und altersgerechte Unterweisung. Wir führen ein Kind zu Christus, indem wir alle drei Elemente ab dem Zeitpunkt der Geburt des Kindes gewissenhaft und sorgfältig anwenden.

Die Bedeutung des Gebets im Prozess der Evangelisierung eines Kindes kann man nicht genug betonen. Von der Zeit der Empfängnis, sollten Eltern nach der Weisheit Gottes suchen und um Gnade für ihr ungeborenes Kind bitten. Gott hat buchstäblich allen, die darum bitten, Weisheit versprochen (Jakobus 1,5) und sein Wille ist in allen Aspekten der Erziehung essentiell, aber nirgends ist er wichtiger als in spirituellen Dingen. Epheser 2,8-9 sagt uns, dass Erlösung durch die Gnade und den Glauben geschenkt wird. Daher sollten wir für die Erlösung unserer Kinder bitten, indem wir das Geschenk des Glaubens für sie anstreben. Wir sollten den Heiligen Geist bitten unsere Kinder von den frühesten Tagen zu sich hin zu führen und sie durch ein Leben im Glauben und Dienst für Gott zu erhalten, bis sie sicher in den Himmel kommen für die Ewigkeit (Epheser 1,13-14). Wir sollten beten, dass auch uns Gott zu sich hinzieht und zur Realität in unserem Leben wird, damit wir gute Vorbilder für unsere Kinder sein können.

Unser Vorbild als Kinder Gottes bietet das beste visuelle Beispiel einer Beziehung mit Christus, wie wir sie unseren Kindern wünschen. Wenn uns unsere Kinder täglich auf unseren Knien sehen, erkennen sie, dass das Gebet ein normaler Teil des Lebens ist. Wenn sie uns ständig beim Studieren der Heiligen Schrift sehen, über Gottes Wort meditierend, werden sie die Wichtigkeit der Bibel erkennen, ohne, dass wir ein Wort sagen müssen. Wenn sie wahrnehmen, dass wir das Wort Gottes nicht nur kennen, sondern es praktisch jeden Tag ausleben, verstehen sie die Kraft des Wortes in einem Leben im Licht von Gott. Wenn ein Kind allerdings nur eine Rolle sieht, die Mama und Papa am Sonntag spielen und sich ihr tägliches Leben davon stark unterscheidet, werden sie schnell die Scheinheiligkeit erkennen. Viele Kinder haben die Kirche und Christus wegen des heuchlerischen Vorbilds ihrer Eltern abgelehnt. Das bedeutet nicht, dass Gott nicht unsere Fehler und Versagen außer Kraft setzen kann, aber wir müssen bereit sein sie Gott zu bekennen, die Fehler unseren Kindern eingestehen und jede Anstrengung unternehmen unseren Glauben auch zu leben.

Darüber hinaus ist altersgerechte Instruktion in spirituellen Dingen absolut wesentlich, um ein Kind zu Christus zu führen. Es gibt viele Kinderbücher und Quellen, wie Kinderbibeln, Bibelgeschichte für Kinder und Musik für alle Altersgruppen, zum Lesen, Singen und Auswendiglernen. Es ist wichtig alle Aspekte im Leben eines Kinds mit der spirituellen Wahrheit praxisnah in Verbindung zu bringen. Jedes Mal, wenn das Kind eine Blume, einen Sonnenuntergang oder Vogel sieht, ist es eine Gelegenheit für die Eltern, auf die Schönheit und Wunder von Gottes schöpferischer Macht hinzuweisen (Psalm 19,1-6). Wenn sich unsere Kinder sicher und geborgen in unserer Liebe für sie fühlen, haben wir die Chance ihnen zu sagen, wie viel größer die Liebe ihres himmlischen Vaters für sie ist. Wenn andere ihnen wehtun, können wir ihnen die Realität von Sünde näherbringen und die einzige Heilung dafür – der Herr Jesus und sein Opfer am Kreuz für uns.

Oft wird eine unangebrachte Bedeutung darauf gelegt, dass das Kind ein Gebet aufsagt oder in der Kirche sich öffentlich zum Glauben bekennt, als Nachweis für ihre Entscheidung Christus als Retter zu vertrauen. Wenn auch diese Momente für die Erinnerung des Kindes, wie und wann es zum Glauben kam, wichtig sein können, ist die Erlösung selbst das Werk des Heiligen Geistes im Herzen des Kindes. Wahre Errettung ist nicht nur eine Momentaufnahme, sondern resultiert in einem Leben der dauerhaften Nachfolge Christus, was ebenfalls kommuniziert werden muss.


Zurück zur deutschen Startseite

Wie führe ich ein Kind bibeltreu zu Christus?