settings icon
share icon
Frage

Wann wusste Jesus, dass er Gott ist?

Antwort


Jesus war immer Gott. Jesus ist seit der ewigen Vergangenheit die zweite Person der Dreieinigkeit und er wird dies immer sein. Die Frage, wann der menschliche Jesus nach der Menschwerdung wusste, dass er Gott ist, ist interessant, aber wird in der Heiligen Schrift nicht angesprochen. Wir wissen, dass er als Erwachsender voll und ganz verstand, wer er war, und er drückte dies so aus: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich.“ (Johannes 8,58). Und als er betete: „Und nun, Vater, verherrliche du mich bei dir mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.“ (Johannes 17,5).

Es erscheint auch so als wäre sich Jesus als Kind über seine Herkunft und Werke bewusst gewesen. Als Jesus zwölf Jahre alt war, brachten Josef und Maria die Familie nach Jerusalem. Auf dem Heimweg waren sie in Sorge, weil Jesus in ihrer Karawane fehlte. Sie kehrten nach Jerusalem zurück und „da fanden sie ihn im Tempel sitzen, mitten unter den Lehrern, wie er ihnen zuhörte und sie fragte“ (Lukas 2,46). Seine Mutter fragte Jesus, warum er verschwunden war und er die Eltern so in Sorge versetzte. Jesus antwortete darauf: „Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich sein muss in dem, was meines Vaters ist? (ergänzender Hinweis: im Haus seines Vaters; Vers 49). Josef und Maria verstanden aber seine Worte nicht (Vers 50). Was auch immer die Menschen um ihn herum nicht begriffen haben, es scheint, dass Jesus schon in sehr jungen Jahren wusste, dass er der Sohn Gottes war und dass der Vater das Werk, das er tun sollte, vorherbestimmt hatte.

Nach dem Vorfall im Tempel sagt Lukas: „Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.“ (Lukas 2,52). Wenn Jesus in diesem Lebensabschnitt als Mensch alles gewusst hätte, hätte er nicht an Weisheit zunehmen müssen. Wir betonen Lebensabschnitt als Mensch. Jesus hörte nie auf Gott zu sein, aber in manchen Dingen war seine Gottheit gemäß dem Willen des Vaters verschleiert. Hierdurch setzte sich der Sohn körperlichem, intellektuellem, sozialen und spirituellem Wachstum aus. Der Sohn Gottes brachte sich freiwillig in diese Position, um Wissen aufzunehmen wie ein Mensch.

Wann wusste Jesus, dass er Gott ist? Aus der himmlischen Perspektive wusste der Sohn seit aller Ewigkeit schon, wer er war und was sein irdisches Werk sein sollte. Aus der irdischen Perspektive kam der menschgewordene Jesus zu einem frühen Zeitpunkt im Leben zu dieser Erkenntnis. Wann genau dieser Punkt war, können wir nicht mit Sicherheit wissen.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Wann wusste Jesus, dass er Gott ist?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries