Was ist Israels Rolle in der Endzeit?


Frage: "Was ist Israels Rolle in der Endzeit?"

Antwort:
Jedes Mal, wenn es in oder um Israel einen Konflikt gibt, sehen viele darin ein Zeichen der schnell näher rückenden Endzeit. Das Problem daran ist, dass wir irgendwann einmal von den Konflikten in Israel ermüden und dann nicht mehr die wahren und prophetisch signifikanten Geschehnisse erkennen. Ein Konflikt in Israel ist nicht automatisch ein Zeichen der Endzeit.

Wann auch immer Israel als Nation existierte, waren Konflikte in Israel die Realität. Ob nun die Ägypter, Amalekiten, Midianiten, Moabiten, Ammoniten, Amoriten, Philister, Assyrer, Babylonier, Perser oder Römer – die Nation Israel wurde stets von ihren Nachbarn verfolgt. Warum das? Der Bibel zufolge liegt das an dem besonderen Plan Gottes für das Volk Israel, und Satan kämpft gegen diesen Plan an. Satanisch beeinflusster Hass gegen Israel – und ganz besonders gegen den Gott Israels – ist der Grund dafür, dass die Nachbarn Israels jederzeit danach trachteten, Israel zu zerstören. Ob Sanherib, der König von Assyrien; Haman, der persische Offizielle; Hitler, Führer Deutschland zu Nazizeiten; oder Ahmadinedschad, Präsident von Iran – Versuche, Israel komplett zu zerstören, werden stets scheitern. Die Verfolger Israels kommen und gehen, aber die Verfolgung wird bis zum zweiten Kommen von Christus bleiben. Daraus ergibt sich, dass Konflikte in Israel kein zuverlässiger Indikator den baldigen Beginn der Endzeiten sind.

Die Bibel sagt allerdings, dass es schreckliche Konflikte in Israel während der Endzeit geben wird. Deshalb ist die Zeit als Tribulation oder Bedrängnis bekannt, „eine Zeit der Angst für Jakob“ (Jeremia 30,7). Hier ist, was die Bibel über Israel in der Endzeit sagt:

Es wird eine Massenrückkehr von Juden ins Land Israel geben (5. Mose 30,3; Jesaja 43,6; Hesekiel 34,11-13; 36,24; 37,1-14).

Der Antichrist wird einen siebenjährigen Bund des „Friedens“ mit Israel schließen (Jesaja 28,18; Daniel 9,27).

Der Tempel in Jerusalem wird wieder aufgebaut (Daniel 9,27; Matthäus 24,15; 2. Thessalonicher 2,3-4; Offenbarung 11,1).

Der Antichrist wird den Bund mit Israel brechen und Israel wird weltweit verfolgt werden (Daniel 9,27; 12,1; 11; Sacharja 11,16; Matthäus 24,15.21; Offenbarung 12,13). Israel wird eingenommen (Hesekiel Kapitel 38-39).

Israel wird endlich Jesus als seinen Messias erkennen (Sacharja 12,10). Israel wird erneuert und wiederhergestellt und zusammengeführt (Jeremia 33,8; Hesekiel 11,17, Römer 11,26).

Es gibt heute viele Unruhen in Israel. Israel wird verfolgt, ist von Feinden umgeben – Syrien, Libanon, Jordanien, Saudi-Arabien, Iran, Hamas, islamischer Dschihad, Hisbollah, usw. Aber dieser Hass und diese Verfolgung von Israel ist nur ein kleiner Teil von dem, was in den Endzeiten passieren wird (Matthäus 24,15-21). Die neueste Runde der Verfolgung begann 1948, als Israel als Nation neu gegründet wurde. Viele Bibel-Gelehrte glauben, dass der Sechstagekrieg zwischen Arabern und Israelis 1967 der Anfang vom Ende war. Könnte das, was in Israel heute stattfindet, auf die Endzeit hindeuten? Ja. Bedeutet es, dass die Endzeit nahe ist? Nein. Jesus sagte es am besten: „Seht zu, dass euch nicht jemand verführe. Denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin der Christus, und sie werden viele verführen. Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn es muss geschehen. Aber es ist noch nicht das Ende.“ (Matthäus 24,4-6).

English
Zurück zur deutschen Startseite

Was ist Israels Rolle in der Endzeit?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen