settings icon
share icon
Frage

Was bedeutet es, dass der Heilige Geist innewohnt?

Antwort


Das Innewohnen des Heiligen Geistes ist die Aktion, durch die Gott permanent in den Körper von Gläubigen, die an Jesus Christus glauben, einzieht. Im Alten Testament kam der Geist über Gläubige und ging auch wieder, um sie für eine Aufgabe zu befähigen, aber nicht zwingend, um dauerhaft bei ihnen zu bleiben (siehe Richter 15,14; 1. Chronik 12,18; Psalm 51,11; Hesekiel 11,5). Jesus offenbarte seinen Jüngern die neue Rolle des Geistes der Wahrheit: „er bleibt bei euch und wird in euch sein.“ (Johannes 14,17). Apostel Paulus schreibt: „Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe.“ (1. Korinther 6,19-20).

Diese Verse sagen uns, dass der an Jesus Christus Gläubige die dritte Person der Dreifaltigkeit, den Heiligen Geist, in sich wohnen hat. Wenn jemand Christus als persönlichen Erlöser annimmt, gibt der Heilige Geist dem Gläubigen das Leben von Gott, das ewige Leben, das seiner Natur entspricht (Titus 3,5; 2. Petrus 1,4), und der Heilige Geist kommt und lebt spirituell in diesem Gläubigen. Die Tatsache, dass der Körper des Gläubigen mit einem Tempel verglichen wird, wo der Heilige Geist lebt, hilft uns, das Innewohnen des Heiligen Geistes zu verstehen. Das Wort Tempel wird für das Allerheiligste verwendet, den heiligsten Ort des Tabernakels im Alten Testament. Gottes Präsenz erschien damals in einer Wolke und traf den Hohepriester, der einmal im Jahr in das Allerheiligste ging. Am Tag der Sühne brachte der Hohepriester das Blut eines geopferten Tieres und träufelte es auf den Gnadenthron der Bundeslade. An diesem besonderen Tag gewährte Gott dem Priester und seinem Volk Vergebung.

Heute gibt es keinen jüdischen Tempel in Jerusalem mehr und die Tieropfer sind vorbei. Der Gläubige, der an Christus glaubt, wurde zum inneren Allerheiligsten von Gott, dem Heiligen Geist, da dem Gläubigen durch das Blut von Jesus Christus vergeben wurde und er dadurch geheiligt wurde (Epheser 1,7). Der Gläubige wird zum Sitz des Heiligen Geistes von Gott. Die Heilige Schrift sagt auch, dass Jesus Christus spirituell im Gläubigen innewohnt (Kolosser 1,27) und von Gott, dem Vater, (1. Johannes 4,15) – die Dreifaltigkeit ist beteiligt.

Indem der Heilige Geist in einem Gläubigen wohnt, bringt er so manche lebensverändernden Ergebnisse:

1) Der Geist kommt zu einer in Sünde toten Seele und kreiert neues Leben (Titus 3,5). Das ist die Wiedergeburt und Erneuerung im Heiligen Geist, über die Jesus in Johannes 3,1-8 sprach.

2) Der innewohnende Geist bestätigt dem Gläubigen, dass er zum Herrn gehört und ein Erbe von Gott und ein gemeinsamer Erbe mit Christus ist (Römer 8,15-17).

3) Der innewohnende Geist setzt den neuen Gläubigen als Mitglied in Christi globaler Kirche ein. Das ist die Taufe des Geistes gemäß 1. Korinther 12,13.

4) Der innewohnende Geist schenkt Gläubigen spirituelle Gaben / Gnadengaben (von Gott gegebene Fähigkeiten für den christlichen Dienst), um die Gemeinde zu erbauen und dem Herrn effektiv zu seiner Verherrlichung dienen zu können (1. Korinther 12,11).

5) Der innewohnende Geist hilft dem Gläubigen, die Heilige Schrift im täglichen Leben zu verstehen und anzuwenden (1. Korinther 2,12).

6) Der innewohnende Geist bereichert das Gebet des Gläubigen und ist sein Fürsprecher im Gebet (Römer 8,26-27).

7) Der innewohnende Geist befähigt den ergebenen Gläubigen, für Christus zu leben und seinen Willen zu tun (Galater 5,16). Der Gleist führt den Gläubigen auf den Wegen der Gerechtigkeit (Römer 8,14).

8) Der innewohnende Geist gibt den Nachweis des neuen Lebens, indem er die Frucht des Geistes im Leben des Gläubigen gedeihen lässt (Galater 5,22-23).

9) Der innewohnende Geist ist betrübt, wenn Gläubige sündigen (Epheser 4,30), und er weckt das Gewissen des Gläubigen, dem Herrn Sünden zu bekennen, damit die Gemeinschaft mit Gott wieder hergestellt wird (1. Johannes 1,9).

10) Der innewohnende Geist versiegelt den Gläubigen bis zum Tag der Erlösung, damit die Ankunft des Gläubigen nach dem jetzigen Leben bei Gott in der Ewigkeit garantiert ist (Epheser 1,13-14).

Wenn man Christus als seinen Retter und Erlöser akzeptiert (Römer 10,9-13), dann zieht der Heilige Geist in das eigene Herz ein und bringt ein komplett neues Leben der Liebe, der Beziehung und des christlichen Dienstes für den Herrn mit sich.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass der Heilige Geist innewohnt?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries