Was bedeutet es, dass der Heilige Geist unser Paraklet ist?


Frage: "Was bedeutet es, dass der Heilige Geist unser Paraklet ist?"

Antwort:
Nachdem Jesus seinen Jüngern verkündete, dass er sie bald verlassen wird, machte er ihnen gegenüber eine sehr ermutigende Aussage: "Und ich will den Vater bitten und er wird euch einen andern Tröster geben, dass er bei euch sei in Ewigkeit" (Johannes 14,16-17).

Das griechische Wort, welches mit "Tröster" übersetzt wurde (wie in Johannes 14,16; 15,26 und 16,7) ist parakletos. Diese Wortform ist unzweifelhaft passiv und bedeutet korrekter Weise „jemanden, der die Seite von jemand anderen gerufen wurde"; das Wort trägt sekundär den Sinn hinter dem zur Seite rufen: zu beraten, unterstützen, trösten. Der Tröster oder Paraklet, ist Gott der Heilige Geist, die dritte Person der Dreifaltigkeit, der zu unserer „Seite gerufen wurde". Er ist ein Wesen mit Persönlichkeit und er wohnt in jedem Gläubigen inne.

Während seines Dienstes auf Erden, führte, beschützte und lehrte er seine Jünger, aber jetzt, in Johannes 14-16, bereitet er sich auf sein Weggehen vor. Er verspricht, dass der Geist von Gott zu den Jüngern kommen und in ihnen wohnen wird, der den Platz ihres körperlich anwesenden Herrn übernehmen wird. Jesus nannte den Geist „einen anderen Tröster" – einen anderen der gleichen Art. Der Geist von Gott ist im Ursprung nicht anders als der Sohn Gottes, beide sind Gott.

Während der Zeit des Alten Testaments, kam der Geist von Gott über Leute und verließ sie dann wieder. Gottes Geist verließ König Saul (1. Samuel 16,14; 18,12). David, als er seine Sünden bekannte, bat, dass der Geist nicht von ihm genommen wird (Psalm 51,13). Als aber der Geist an Pfingsten gekommen ist, kam er um bei Gottes Menschen für immer zu bleiben. Wir sollen den Heiligen Geist nicht betrüben, denn er wird uns nie verlassen. Wie Jesus in Matthäus 28,20 sagte: „Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." Wie kann er bei uns sein, wenn er im Himmel ist, und zur der rechten Hand des Vaters sitzt? Er ist bei uns durch seinen Geist (den Beistand und Tröster – Parakletos).

Den Heiligen Geist als unseren Paraklet zu besitzen bedeutet Gott selbst in uns als Gläubige wohnen zu haben. Der Geist lehrt uns das Wort und führt uns zur Wahrheit. Er erinnert uns daran, was Jesus lehrte, damit wir uns in schweren Zeiten im Leben auf sein Wort verlassen können. Der Geist arbeitet in uns und spendet seinen Frieden (Joh. 14,27), seine Liebe (Joh. 15,9-10) und seine Freude (Joh. 15,11). Er tröstet unsere Herzen und unseren Verstand in einer schwierigen Welt. Die Macht des innewohnenden Paraklet gibt uns die Fähigkeit nach dem Geist zu leben, und „das Begehren des Fleisches nicht erfüllen" (Galater 5,16). Der Geist kann in unserem Leben Früchte (Galater 5,22-23) hervorbringen, die den Gott Vater verherrlichen. Was ist es für ein Segen den Heiligen Geist als unseren Paraklet – unseren Tröster, Beistand, Berater und Fürsprecher zu haben!

English
Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass der Heilige Geist unser Paraklet ist?