Warum wird Gott Satan nach dem tausendjährigen Reich freilassen?


Frage: "Warum wird Gott Satan nach dem tausendjährigen Reich freilassen?"

Antwort:
Offenbarung 20,7–10: „Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer. Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie. Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

Wenn wir diese Verse lesen, fragen wir uns: „Warum wird Gott Satan am Ende der Tausendjährigen Königreiches Jesu Christi freilassen?“ Zunächst müssen wir zugeben, dass es einige biblische Fragen gibt, die wir diesseits der Herrlichkeit nicht beantworten können, weil Gott beschlossen hat, sich einige Geheimnisse vorzubehalten (5. Mose 29,29, Römer 11,33-36). Doch als Gläubige können wir, auch wenn wir nicht immer etwas über Gottes Wort, seinen Willen oder seine Wege verstehen können, sicher sein, dass er immer treu, wahrhaftig und vertrauenswürdig bleibt, und in Anbetracht dessen bleibt es unsere Aufgabe, dem, was wir verstehen, so schnell, vollständig und so gut wir können zu gehorchen. Auch wenn wir vielleicht nicht beantworten können, warum Gott Satan freilässt, können wir einige mögliche Gründe und Motivationen vorschlagen, die auf einem Verständnis der Gesamtheit des Wortes Gottes beruhen.

Am Anfang des Millenniums werden nur Gläubige am Leben sein (Offenbarung 19,17-21) – diejenigen, die durch die große Trübsal lebten und diejenigen, mit dem Herrn bei seinem zweiten Kommen zurückkehren. Es wird eine Zeit des Friedens sein, wie es sie in der Geschichte noch nie gegeben hat (Jesaja 2,4; Joel 3,10; Micha 4,3). Jesus wird auf dem Thron Davids regieren und seiner ganzen Schöpfung eine wohlwollende Theokratie auferlegen. Jesus wird dafür sorgen, dass allen Menschen jedes Bedürfnis erfüllt wird, ohne die Sünde zu tolerieren, die in der heutigen Gesellschaft so weit verbreitet ist (Psalm 2,7-12; Offenbarung 2,26-29; 19,11-16). Wir können uns eine solche Zeit des „Himmels auf Erden“ nur vorstellen.

Die Gläubigen, die die Trübsal durchleben, werden sterblich sein. Sie werden leben und die Erde während des tausendjährigen Reiches neu bevölkern. Ohne die Verwüstung der Sünde, die ihren Tribut fordert, können wir uns vorstellen, dass die Bevölkerungszunahme während des Millenniums enorm, fast unbegreiflich sein wird. Alle diejenigen, die während des Millenniums geboren werden, werden die Vorteile und Segnungen der Herrschaft Christi auf der Erde genießen, aber sie werden immer noch mit einer sündigen Natur geboren werden, und sie werden immer noch aus freien Stücken bereuen und an das Evangelium glauben müssen, indem sie sich persönlich für Christus als Erlöser und Herrn entscheiden.

Doch am Ende der tausendjährigen Herrschaft wird Satan losgelassen und ist in der Lage, eine riesige Menge zu täuschen, um ihm in einer letzten Rebellion gegen den Herrn der Herrlichkeit und seine Heiligen zu folgen! Es scheint, dass die Menschheit - je weiter sie vom Ende der Trübsal und dem Beginn des Millenniums entfernt ist - es umso mehr „als selbstverständlich annimmt“, wie gut sie es hat, und einige mögen sogar Zweifel an der Güte Gottes hegen. Auch wenn die Zahl derer, die sich mit Satan auflehnen, „wie Sand am Meer“ sein soll (Offenbarung 20,8), ist es vielleicht immer noch eine Minderheit im Vergleich zu der Zahl derer, die sich nicht auflehnen. Es wird immer noch eine große Zahl von Seelen sein, die sich Satan anschließen. Zweifellos ist einer der Hauptgründe, warum Gott uns dieses Bild von dem gibt, was in der Zeit geschehen wird, die Demonstration der tief sitzenden Sünde, die der ganzen Menschheit innewohnt (Jeremia 17,9).

Darüber hinaus versucht Gott, uns etwas über seine Natur zu sagen, wie sie sich im Millennium zeigt. Seine Gnade und Güte wird ständig zur Schau gestellt werden. Aber am Ende der 1000 Jahre wird er der Rebellion keinerlei Toleranz entgegenbringen. Wenn es passiert, wird er keine Gnade walten lassen und keine „zweite Chance“ anbieten. Zu diesem Zeitpunkt wird er schnell urteilen, und die endgültige Rebellion Satans und des sündigen Menschen wird in einem Feuersturm vorbei sein. Danach findet das endgültige Gericht über die Toten statt (das Weltgericht vor dem großen weißen Thron, Offenbarung 20,11-15). So kann die Ewigkeit beginnen, wenn jeder Aspekt der Sünde für alle Zeiten verschwunden ist.

Schließlich versucht Gott, einige sehr wichtige Lektionen über Satan selbst zu bekräftigen, insbesondere für Gläubige. Erstens, dass er der Feind der Menschheit war und immer sein wird. Da Gott seine Liebe auf uns fixiert hat, hat Satan einen besonderen Hass auf uns. Seit dem Sturz Satans (Jesaja 14, Hesekiel 28) ist er der Widersacher der Gläubigen, und er wird treffend als der letzte Lügner der Menschheit bezeichnet(Johannes 8,44; 1. Johannes 2,22). Alles, was er dem Menschen geben oder versprechen kann, ist Tod und Zerstörung(Johannes 10,10a). Auch hier wird Satan als wahrhaft besiegter Feind gezeigt, und sein endgültiger Untergang ist gewiss, ebenso wie der Untergang aller, die ihm folgen. Gott versucht, uns daran zu erinnern, dass Satan ein geschaffenes Wesen ist, das vor ihm machtlos ist (2. Korinther 12,7). All dies sollte die Gläubigen heute ermutigen, Gott beim Wort zu nehmen, wenn es um unsere Stellung in Christus gegenüber dem Teufel geht (Matthäus 4,1-11; Lukas 4,1-13; 1. Korinther 10,13; 2. Korinther 4,1-7; Jakobus 4,6-8; 1. Johannes 2,15-29; 1. Johannes 4,1-3), besonders wenn wir uns an diese große Wahrheit erinnern: „...denn der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist“ (1. Johannes 4,4).

English


Zurück zur deutschen Startseite

Warum wird Gott Satan nach dem tausendjährigen Reich freilassen?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen