Warum lässt Gott nach den 1000 Jahren Satan/den Teufel frei?


Frage: "Warum lässt Gott nach den 1000 Jahren Satan/den Teufel frei?"

Antwort:
Offenbarung 20,7–10: "Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden und wird hinausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, um sie zum Krieg zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand des Meeres. Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umzingelten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt; und Feuer kam aus dem Himmel herab und verschlang sie. Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo sowohl das Tier als auch der falsche Prophet sind; und sie werden Tag und Nacht gepeinigt werden von Ewigkeit zu Ewigkeit." In dieser Passage sagt die Bibel eine letzte Rebellion voraus, die von Satan angestiftet wird und den maßgeblichen Sieg über die Rebellion.

Am Anfang des Millenniums werden nur Gläubige am Leben sein (Offenbarung 19,17-21) – diejenigen, die durch die große Trübsal lebten und diejenigen, mit dem Herrn bei seinem zweiten Kommen zurückkehren. Es wird eine Zeit des Friedens sein, die so noch nie in der Geschichte vorkam (Jesaja 2,4; Joel 3,10; Micha 4,3). Jesus sitzt am Thron Davids und regiert über all seine Schöpfung. Jesus wird sicherstellen, dass eines jeden Bedürfnisse gestillt werden und er wird Sünde, wie in der heutigen Gesellschaft, nicht tolerieren (Psalm 2,7-12; Offenbarung 2,26-29; 19,11-16). Solch einen „Himmel auf Erden" kann man sich nur vorstellen.

Es ist wahrscheinlich, dass Gläubige, die während der Trübsal lebten, sterblich sind und die Erde während des tausendjährlichen Reichs wiederbevölkern. Ohne die zerstörende Natur der Sünde während des tausendjährigen Reichs, kann man sich vorstellen, dass die Population während dieser Zeit enorm zunehmen wird. Alle diejenigen, die während des Millenniums geboren werden, werden die Vorteile und den Segen von Christus Herrschaft auf Erden genießen. Aber sie sind dennoch in Sünde geboren und werden freiwillig Reue tun und an das Evangelium glauben müssen und Christus als Retter und Herrn persönlich annehmen.

Am Ende des Millenniums, wird Satan aus dem tiefen Loch entlassen. Er wird damit anfangen große Mengen zu täuschen, die ihm in seiner finalen Rebellion folgen. Es scheint, je weiter die große Trübsal zur Vergangenheit wird, desto mehr wird die Menschheit ihr friedvolles Leben als Selbstverständlichkeit sehen; manche mögen sogar an der Güte Gottes zweifeln. Auch wenn die Anzahl derer, die mit dem Teufel rebellieren werden mit „Sand am Meer" verglichen wird (Offenbarung 20,8), sie sollten dennoch die Minderheit gegenüber derer, die nicht rebellieren, sein.

Warum lässt Gott den Teufel frei, wenn Gott die Probleme, die Satan auf der Welt (wieder) macht, kennt? Die Heilige Schrift gibt hierauf keine definitive Antwort. Einer der Gründe mag ein letzter Test für die Menschheit sein. Für 1000 Jahre wird der Verführer eingesperrt und die meisten sterblichen Bewohner der Erde werden nie eine externe Verführung aus dem spirituellen Bereich kennengelernt haben. Gott schuf die Menschheit mit einem freien Willen und er erlaubt, dass wir geprüft werden. Die zukünftigen „Millennials" – die, die im tausendjährlichen Reich geboren wurden – werden dennoch eine bewusste Entscheidung Christus oder Satan zu folgen, treffen müssen. Die Freilassung des Teufels durch Gott, gibt die Möglichkeit zur Wahl.

Ein weiterer möglicher Grund, warum Gott den Teufel freilässt, ist um die sündenhafte Natur der Menschheit aufzuzeigen (siehe Jeremia 17,9). Sogar nach 1000 Jahren von göttlicher Utopie auf Erden, wird der Mensch die latente Fähigkeit zur Rebellion behalten. Ein weiterer Grund mag sein, um uns mal wieder zu lehren, wie leicht wir zu täuschen sind. So wie Adam und Eva ihren Garten Eden ablehnten, wegen ein paar Worten des Lügners, so werden Scharen von Nachfahren von Adam und Eva es ebenso tun. Wir sind aus Fleisch und Blut und der Täuschung gegenüber anfällig.

Indem Gott den Teufel herauslässt, mag Gott auch damit beabsichtigen, etwas von seiner eigenen Natur zu offenbaren. Für tausend Jahre wird er andauernd seine Gnade und Güte zeigen, aber am Ende dieser Zeit, hat er keine Toleranz für Rebellion mehr. Sein Urteil wird gefällt, er gibt keine „zweite Chance" für die, die rebellieren.

Die Freilassung von Satan am Ende des Millenniums wird auch zeigen, dass Satan immer der Feind der Menschheit war und ist. So sehr wie Gott uns liebt, so sehr hasst der Teufel uns. Seit dem Sturz des Teufels (Jesaja 14, Hesekiel 28) war er der Widersacher der Gläubigen und er wird als ultimativer Lügner bezeichnet (Johannes 8,44). Er kann den Menschen in Wahrheit nur den Tod und Zerstörung versprechen und geben (Joh. 10,10). In Offenbarung 20 wird der Teufel als wahrlich besiegter Feind dargestellt, dessen ultimative Verdammung zusammen mit denen, die ihm folgen, sicher ist. Satan/der Teufel ist ein erschaffenes Wesen, welches gegenüber Gott machtlos ist.

Warum lässt Gott also Satan am Ende der 1000 Jahre frei? Wir können ebenso fragen, warum Gott Satan überhaupt eine Freiheit lässt, sogar jetzt und heute. Die Antwort muss in Gottes herrschaftlichen Plan liegen, die Vollkommenheit seiner Herrlichkeit zu offenbaren. Gottes Herrschaft gilt auch über den Teufel und Gott kann alles verwenden – auch die bösen Aktionen des Teufels – um seinen heiligen Plan umzusetzen (siehe 1. Timotheus 1,20 und 1. Korinther 5,5).

English


Zurück zur deutschen Startseite

Warum lässt Gott nach den 1000 Jahren Satan/den Teufel frei?