Wohin kamen Gläubige der Alten Testament Zeit, als sie starben?


Frage: "Wohin kamen Gläubige der Alten Testament Zeit, als sie starben?"

Antwort:
Die alttestamentlichen Gläubigen gingen nach dem Sterben an einen Ort des Trostes und der Ruhe, der "Paradies" genannt wird. Das Alte Testament lehrt ein Leben nach dem Tod und dass jeder, der aus diesem Leben scheidet, an einen Ort mit bewusster Existenz geht. Der Oberbegriff für diesen Ort heißt Scheol, was man mit "Grab" oder „Totenreich" übersetzen könnte. Die Gottlosen sind dort (Psalm 9,17; 31,17; 49,14; Jesaja 5,14) und ebenso die Gerechten (1.Mose 37,35; Hiob 14,13; Psalm 6,5; 16,10; 88,3; Jesaja 38,10).

Die neutestamentliche Entsprechung zum Scheol ist der Hades. Lukas 16,19-31 zeigt, dass der Hades vor der Auferstehung Christi in zwei Bereiche aufgeteilt war: einen Ort des Trostes, an welchem Lazarus war (Abrahams Schoß oder Abrahams Brust) und einen Ort der Qual, an welchem sich der reiche Mann befand (manchmal unkorrekterweise als „Hölle“ bezeichnet). Der Ort des Trostes von Lazarus wird an anderer Stelle als "Paradies" bezeichnet (Lukas 23,43). Zwischen dem Paradies und dem Ort der Qual (den beiden Bereichen des Hades) gab es "eine große Kluft" (Lukas 16,26). Die Tatsache, dass niemand diese Kluft überwinden kann, zeigt, dass das Schicksal eines Menschen nach dem Tod besiegelt ist.

Wenn heute ein Ungläubiger stirbt, folgt er den Ungläubigen des Alten Testaments auf die quälende Seite des Hades. Nach dem letzten Gericht wird der Hades vor dem großen weißen Thron geleert werden, wo seine Bewohner vor dem Eintritt in den Feuersee gerichtet werden (Offenbarung 20,13-15).

Wenn andererseits heute ein Gläubiger stirbt, ist er "daheim bei dem Herrn" im Himmel (2.Korinther 5,6-9). Dort schließt er sich den Heiligen des Alten Testaments an, die seit Jahrtausenden ihren Lohn genießen.

English
Zurück zur deutschen Startseite

Wohin kamen Gläubige der Alten Testament Zeit, als sie starben?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen