Wie kann Erlösung nicht von Werken kommen, wenn Glauben erforderlich ist? Ist Glaube kein Werk?


Frage: "Wie kann Erlösung nicht von Werken kommen, wenn Glauben erforderlich ist? Ist Glaube kein Werk?"

Antwort:
Unsere Erlösung hängt allein von Jesus Christus ab. Er ist unser Vertreter, der die Strafe für die Sünde auf sich nahm (2. Korinther 5,21); er ist unser Erlöser von Sünde (Joh. 1,29); er ist der Anfänger und Vollender unseres Glaubens (Hebräer 12,2). Das Werk, das nötig war, wurde durch Jesus, dem der ein perfektes Leben lebte, Gottes Urteil für Sünde auf sich nahm und vom Tod auferstand, bereits komplett vollendet (Hebräer 10,12).

Die Bibel ist ziemlich klar, dass unsere eigenen Werke nicht dabei helfen, die Erlösung zu verdienen. Wir sind nicht gerettet „um der Werke willen, die wir in Gerechtigkeit getan hätten" (Titus 3,5); „nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme" (Epheser 2,9); „Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer" (Römer 3,10). Das bedeutet, dass Opfergaben, Gebote einhalten, zur Kirche gehen, getauft werden und alle anderen gute Werke nicht fähig sind, jemanden zu retten. Egal wie „gut" wir sind, wir können niemals dem Standard eines heiligen Gottes gerecht werden. (Römer 3,23; Matthäus 19,17; Jesaja 64,6).

Die Bibel ist ebenso klar, dass die Erlösung bedingt ist; Gott rettet nicht jeden. Die eine Bedingung für die Erlösung ist der Glaube an Jesus Christus. Fast 200 Mal im Neuen Testament wird Glaube als einzige Bedingung für die Erlösung erklärt (Joh. 1,12; Apostelgeschichte 16,31).

Eines Tages fragten ein paar Leute Jesus, was sie tun können, um Gott zu gefallen: "Was sollen wir tun, dass wir Gottes Werke wirken? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Das ist Gottes Werk, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat." (Joh. 6,28-29). Also ist die Frage über Gottes Bedingungen (Werke — plural) und Jesus antwortete, dass Gottes Bedingung (Werk — singular) ist, dass man an ihn glaubt.

Gnade ist etwas, das Gott uns schenkt und wir nicht verdient haben und verdienen können. Gemäß Römer 11,6 zerstören Werke die Gnade – die Idee dahinter ist, dass ein Arbeiter Lohn verdient, während der Empfänger von Gnade den Lohn einfach unverdient erhält. Da die Erlösung voller Gnade ist, kann man sie nicht verdienen. Glaube ist daher kein Werk und keine Arbeit. Glauben kann man nicht als „Werk" bezeichnen, sonst würde Glaube die Gnade zerstören (siehe Römer 4 – Abrahams Erlösung war vom Glauben an Gott abhängig, nicht von irgendeinem Werk, das er getan hat).

Nehmen wir beispielsweise an, dir wird ein Scheck über EUR 1.000.000 zugeschickt. Das Geld ist deins, wenn du es willst, aber du musst den Scheck einlösen. Man kann nicht sagen, dass du durch deine Unterschrift auf dem Scheck das Geld verdient hast – diese Bestätigung ist keine Arbeit/kein Werk. Du kannst nie damit angeben, dass du die Million durch deine harte Arbeit oder schlaue Investition verdient hast. Nein, die Million Euros waren einfach ein Geschenk, und die Unterschrift deines Namens war das Mittel sie zu erhalten. In ähnlicher Weise ist der Glaube das einzige Mittel das großzügige Geschenk Gottes zu erhalten und Glaube kann man nicht als Arbeit, die das Geschenk verdient, verstehen.

Wahrer Glaube kann nicht als Werk/Arbeit betrachtet werden, weil wahrer Glaube die Beendigung der fleischlichen Werke beinhaltet. Wahrer Glaube hat Jesus und sein Werk für uns am Kreuz im Fokus (Matthäus 11,28-29; Hebräer 4,10).

Um dies noch etwas weiter zu führen, wahrer Glaube kann nicht als Werk betrachtet werden, weil sogar der Glaube ein Geschenk von Gott ist, nicht etwas was wir selbst produzieren können. „Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es." (Epheser 2,8). „Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag." (Joh. 6,44). Preise den Herrn für seine Macht zu retten und für seine Gnade die Erlösung zur Realität zu machen!

English


Zurück zur deutschen Startseite

Wie kann Erlösung nicht von Werken kommen, wenn Glauben erforderlich ist? Ist Glaube kein Werk?