settings icon
share icon
Frage

Was bedeutet es, dass die Himmel die Herrlichkeit Gottes verkünden?

Antwort


In Psalm 19,1 heißt es: "Die Himmel erzählen die Herrlichkeit Gottes, und die Ausdehnung verkündigt das Werk seiner Hände". Dies ist eine der klarsten biblischen Aussagen, dass die Natur selbst dazu bestimmt ist, die Größe Gottes zu zeigen. Diese Worte stehen in der Gegenwart. Das heißt, die Himmel "verkünden", und die Atmosphäre "verkündet" das schöpferische Werk Gottes. Es ist ein ständiges Schauspiel. Was wir in der Natur sehen, soll uns ständig zeigen, dass Gott existiert, und uns sagen, welch erstaunlicher Schöpfer er wirklich ist.

Eines der stärksten Argumente für die Existenz Gottes ist das teleologische Argument oder das "Argument des Designs". Dieser Ansatz besagt, dass sich Beobachtungen in der Natur am besten durch einen bewussten, intelligenten Schöpfungsakt und nicht durch Zufall oder Glück erklären lassen. Die Übermittlung von Informationen ist dabei ein Schlüsselaspekt. Informationen werden immer als das Produkt von Intelligenz angesehen. Manche Muster sind komplex, aber zufällig. Andere können wohldefiniert sein, enthalten aber keine Informationen. Wann immer wir jedoch eine bestimmte, komplexe Anordnung sehen, die Informationen enthält, erkennen wir, dass dies das Werk eines Geistes und nicht des Zufalls ist.

Psalm 19,1 verbindet diesen Gedanken mit der Heiligen Schrift. Je mehr wir über das Universum erfahren, desto deutlicher können wir das Werk Gottes erkennen. Ein perfektes Beispiel dafür ist die moderne "Urknall"-Kosmologie. Vor dieser Theorie nahmen Wissenschaftler und Atheisten an, dass das Universum ewig sei. Die Kombination aus Einsteins Theorien und den Fortschritten in der Physik machte deutlich, dass das Universum tatsächlich einen "Anfang" hatte. Zunächst wurde diese Idee von den Wissenschaftlern als Theologie und nicht als Wissenschaft abgelehnt. Im Laufe der Zeit war sie jedoch nicht mehr zu leugnen. Die Tatsache, dass das Universum "begann", können wir allein durch die Beobachtung der Himmel und des Himmels erkennen - genau wie es in Psalm 19,1 heißt.

Auch Römer 1 knüpft an diesen Gedanken an. Gott hat in der Natur so viel von sich selbst offenbart, dass niemand eine Entschuldigung dafür hat, ihn abzulehnen oder etwas Falsches zu tun. "Denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen ..." (Römer 1,20). Die Himmel verkünden die Herrlichkeit Gottes.

Weil "die Himmel die Herrlichkeit Gottes verkünden", können wir zuversichtlich sein, wenn wir die Wissenschaft zur Erforschung einsetzen. Je mehr wir über die Welt um uns herum wissen, desto mehr Ehre erweisen wir Gott. Je mehr wir entdecken, desto mehr Beweise haben wir, dass Er derjenige ist, der für die Natur und ihre Gesetze verantwortlich ist. Ein Mensch braucht die Bibel und den persönlichen Glauben an Christus, um eine richtige Beziehung zu Gott zu haben. Ein Mensch braucht jedoch nur die Welt um sich herum ehrlich zu betrachten, um zu erkennen, dass Gott existiert.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass die Himmel die Herrlichkeit Gottes verkünden?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries