Was ist ein Bittgesuch oder Bittgebet?



 

Frage: "Was ist ein Bittgesuch oder Bittgebet?"

Antwort:
Wir kommen aus verschiedenen Gründen zu Gott – um ihn anzubeten, unsere Sünden zu bekennen und um Vergebung zu bitten, ihm für unseren Segen zu danken, um nach Dingen für uns selbst zu bitten und/oder um die Bedürfnisse anderer zu bitten. Das hebräische und griechische Wort in der Bibel bedeutet wörtlich „Gesuch, Petition, Bitte“, d.h. ein Bittgesuch oder Bittgebet heißt Gott um etwas zu bitten. Nicht wie Fürbitte, die ein Gebet im Namen von anderen ist, ist ein Bittgebet eine Bitte der betenden Person.

Die Bibel beinhaltet viele Bittgebete. Es gibt in Psalm eine Vielzahl an Beispielen. Die Psalmen Davids sind gefüllt mit Bittgebeten um Gnade in Psalm 4,1, um Führung in Psalm 5,8, um Befreiung in Psalm 6,4, Rettung von Verfolgung in Psalm 7,1 usw. Als Daniel hörte, dass König Darius eine Verordnung erließ, dass das Gebet an alle Götter, außer dem König, verbot, betete Daniel dennoch weiter in Danksagung und mit Bittgebeten um Hilfe aus dieser Situation.

Im Neuen Testament sagt uns Jesus in Matthäus 6,11, dass wir um unser tägliches Brot bitten sollen, welches in die Kategorie des Bittgebets fällt. Zusätzlich lehrt uns Jesus in Lukas 18,1-8, dass wir nicht aufgeben sollen, für das was wir brauchen, zu beten. In Jakobus finden wir aber den Ausgleich: einerseits erhalten wir nicht, weil wir nicht bitten (Jakobus 4,2). An der anderen Hand bitten wir und erhalten aber nicht, weil wir nur an unsere fleischlichen Wünsche denken (Jakobus 4,3). Vielleicht ist der beste Weg für ein Bittgebet, Gott in aller Ehrlichkeit zu fragen, wie Kinder ihren lieben Papa bitten, aber sich letzten Endes seinem Willen unterstellen; „dein Wille geschehe“ (Matthäus 26,39).

Nachdem Apostel Paulus die Notwendigkeit der “Waffenrüstung Gottes” beschreibt (Epheser 6,13-17), ermahnt er die Epheser (und uns), “bete allezeit mit Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit im Gebet für alle Heiligen [Gläubigen]” (Epheser 6,18). Bittgebete sind ein Teil der spirituellen Schlacht aller Christen. Paulus ermahnt die Kirche der Philipper ihre Ängste zu entlassen, indem sie im Gebet treu sind, besonders im Gebet der Danksagung und der Bitte. Das ist die Formel für den „Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne im Christus Jesus.“ (Philipper 4,6-7).

Hier sehen wir einen weiteren essentiellen Aspekt des Bittgebets – die Notwendigkeit des Glaubens an den Herrn Jesus Christus. Diejenigen, die zu Christus gehören, haben den innewohnenden Heiligen Geist, der in unserem Namen vermittelt. Weil wir oft nicht wissen was oder wie wir zu Gott beten sollen, vermittelt der Heilige Geist und betet für uns. Er interpretiert unsere Bitten so, dass wenn wir von unseren Sorgen und Problemen überwältigt werden, er uns zur Seite kommt und uns mit unseren Bittgebeten hilft (Römer 8,26).


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist ein Bittgesuch oder Bittgebet?