settings icon
share icon
Frage

Was sagt die Bibel über Gewohnheiten?

Antwort


Eine Gewohnheit kann definiert werden als „eine Sache, die oft getan wird und daher normalerweise leicht zu bewerkstelligen ist; eine Handlung, die man sich angeeignet hat und die automatisch geworden ist“. Wir alle haben Gewohnheiten, ob gut oder schlecht. Sogar Neugeborene können mit der Gewohnheit auf die Welt kommen, bereits am Daumen zu lutschen. Für den Christen ist jedoch sein ganzes Leben ein Leben der Verwandlung durch Erneuerung des Sinnes (Römer 12,2). Das bedeutet, alte (schlechte) Gewohnheiten gegen neue (gute) auszutauschen, um dem Herrn zu gefallen. Zum Beispiel: „Tut alles ohne Murren und Bedenken“ (Philipper 2,14) kann eine neue Gewohnheit von uns verlangen. Vielleicht müssen wir ein ganz neues Denkmuster kultivieren, vom Negativen zum Positiven, wenn wir „jeden Gedanken gefangen nehmen, zum Gehorsam gegen Christus“ (2. Korinther 10,5).

Gottes Gebot „Du sollst nicht stehlen“ bedeutet, dass wir die Gewohnheit kultivieren müssen, in allen Dingen ehrlich zu sein. Das mag für manche eine ganz neue Gewohnheit sein. Es ist das „Ablegen“ unserer alten Natur und das „Anziehen“ der neuen Natur, die wir erhalten, wenn wir geistlich in Gottes Familie geboren werden (Kolosser 3,9-10). Das ist nicht leicht und in der Tat unmöglich aus eigener Kraft zu erreichen. Aber Paulus erinnert uns daran, dass „ich alles vermag durch den, der mich stark macht, Christus“ (Philipper 4,13).

In Bezug auf gesundheitliche Gewohnheiten wie Drogenkonsum, Rauchen, Trinken, sexuelle Unmoral usw. wird uns gesagt: „Oder wißt ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist, die Gott gehören!“ (1. Korinther 6,19-20). „Und berauscht euch nicht mit Wein, was Ausschweifung ist, sondern werdet voll Geistes“ (Epheser 5,18).

Für diejenigen, die zu Jesus Christus gehören, wird es zu einer Lebensweise, neue Gewohnheiten zu entwickeln, indem sie sich vom Heiligen Geist leiten lassen. Diese neuen Gewohnheiten werden von Jesus als Liebe zu Ihm beschrieben. Jesus antwortete: „Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen“ (Johannes 14,23). Vor allem aber wird uns gesagt: „Und was immer ihr tut, ... das tut alles im Namen des Herrn Jesus“ (Kolosser 3,17).

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über Gewohnheiten?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries