Wann wird die Auferstehung stattfinden?



 

Frage: "Wann wird die Auferstehung stattfinden?"

Antwort:
Die Bibel ist eindeutig, dass die Auferstehung Realität ist und dieses Leben nicht alles ist. Während der Tod das Ende des physischen Lebens darstellt, ist er nicht das Ende der menschlichen Existenz. Viele gehen fälschlicher Weise davon aus, dass es am Ende der Zeit eine generelle Auferstehung geben wird, aber die Bibel lehrt, dass es nicht nur ein Auferstehung geben wird, sondern eine Reihe an Auferstehungen, manche zum ewigen Leben im Himmel und manche in die ewige Verdammung (Daniel 12,2; Johannes 5,28-29).

Die erste große Auferstehung war die Auferstehung von Jesus Christus. Sie ist in jeder der vier Evangelien dokumentiert (Matthäus 28; Markus 16; Lukas 24; Johannes 20), wird mehrere Male in der Apostelgeschichte angesprochen (Apg. 1,22; 2,31; 4,2, 33; 26,23), und wird in den Briefen an die Kirchen wiederholt (Römer 1,4; Philipper 3,10; 1.Petrus 1,3). Über die große Bedeutung der Auferstehung Christi wird in 1.Korinther 15,12-34 verwiesen, wo aufgezeichnet wurde, dass über 500 Menschen Jesus nach seiner Auferstehung vom Tod gesehen haben. Die Auferstehung von Christus ist die Garantie für jeden Christ, dass er ebenso auferweckt wird. Christus Auferstehung ist die Basis der christlichen Sicherheit, dass alle verstorbenen Menschen eines Tages auferweckt werden und dem gerechten Urteil durch Jesus Christus gegenüberstehen (Apostelgeschichte 17,30-31). Die Auferstehung zum ewigen Leben (für Gläubige) wird als „erste Auferstehung“ bezeichnet (Offenbarung 20,5-6); die Auferstehung zum Urteil und zur Qual wird als „zweiter Tod“ bezeichnet (Offenbarung 20,6 & 13-15).

Die erste große Auferstehung der Kirche wird zur Zeit der Entrückung stattfinden. Alle, die ihren Glauben in Jesus Christus während des Kirchenzeitalters gelegt haben und vor der Rückkehr von Jesus gestorben sind, werden bei der Entrückung auferweckt. Das Kirchenzeitalter begann am Tag von Pfingsten und wird enden, wenn Christus zurückkehrt, um die Gläubigen in den Himmel zu holen (Johannes 14,1-3; 1.Thessalonicher 4,16-17). Apostel Paulus erklärte, dass nicht alle Christen sterben werden, aber alle werden verändert, z.B. erhalten sie unverwesliche Körper (1.Korinther 15,50-58), obwohl sie nicht gestorben sind. Christen die leben und solche die bereits verstorben sind, werden in die Luft gehoben, um den Herrn zu treffen und für immer bei ihm zu sein (=Entrückung)!

Eine weitere große Auferstehung wird geschehen, wenn Christus auf die Erde zurückkehren wird (sein zweites Kommen) am Ende der Tribulationsperiode (großes Drangsal). Nach der Entrückung ist die Tribulation die nächste Zeitperiode nach dem Kirchenzeitalter (indem wir uns heute befinden) in Gottes Chronologie. Das wird eine Zeit von schrecklichen Gräueltaten auf der Erde sein, die in großem Detail in Offenbarung Kapitel 6-18 beschrieben wird. Obwohl alle Gläubigen des Kirchenzeitalters bis dahin durch die Entrückung weg sein werden, werden Millionen von Menschen, die zur Zeit der Entrückung noch Ungläubige waren und deshalb zurückgeblieben sind, während dieser Zeit zum Glauben an Jesus als Erlöser finden. Tragischer Weise werden viele von ihnen mit ihrem Leben für ihren Glauben an Jesus bezahlen müssen (Offenbarung 6,9-11; 7,9-17; 13,7 & 15-17; 17,6; 19,1-2). Die Menschen, die während der Tribulation zum Glauben kamen und gestorben sind, werden bei der 2. Rückkehr von Christus auferweckt und werden mit Christus im 1000 jährigen Reich, dem Millennium, regieren (Offenbarung 20,4&6).

Die Gläubigen der Alten Testament Periode wie Hiob, Noah, Abraham, David und auch Johannes der Täufer (der ermordet wurde bevor das Kirchenzeitalter begann) werden ebenfalls zu dieser Zeit auferweckt. Verschiedene Passagen im Alten Testament erwähnen dieses Ereignis (Hiob 19,25-27; Jesaja 26,49; Daniel 12,1-2; Hosea 13,14). Hesekiel 37,1-14 beschreibt primär das Versammeln der Nation Israel und verwendet die Symbolik der toten Körper, die zum Leben erwachen. Aber von der Sprache, die hier verwendet wird, kann eine physische Auferstehung der toten Israelis nicht aus dieser Passage ausgeschlossen werden. Aber nochmal, alle Gläubigen (in der Alten Testament Ära) und alle Gläubigen in Jesus (in der Neuen Testament Ära) partizipieren an der ersten Auferstehung, einer Auferstehung zum Leben (Offenbarung 20,4-6).

Es mag noch eine weitere Auferstehung am Ende des Millenniums geben, eine die angedeutet, aber nie in der Heiligen Schrift explizit erwähnt wird. Es ist möglich, dass einige Gläubige einen physischen Tod während des Millenniums sterben. Durch den Propheten Jesaja sagte Gott: “Es sollen keine Kinder mehr da sein, die nur einige Tage leben, oder Alte, die ihre Jahre nicht erfüllen, sondern als Knabe gilt, wer hundert Jahre alt stirbt, und wer die hundert Jahre nicht erreicht, gilt als verflucht.” (Jesaja 65,20). Es wäre andererseits auch möglich, dass der Tod im Millennium nur die trifft, die ungehorsam sind. In jedem Fall ist eine Transformation nötig, um Gläubige im Millennium zu ihren natürlichen Körpern zu führen für eine makellose Existenz durch die Ewigkeit hindurch. Jeder Gläubige braucht einen unverweslichen Körper, einen Körper wie nach einer Auferstehung.

Es ist aus der Heiligen Schrift klar, dass Gott das gesamte Universum mit Feuer zerstören wird, inklusive der Erde (2.Petrus 3,7-12). Das ist nötig, um Gottes Schöpfung von ihrem vorherrschenden Bösen und dem Zerfall durch die menschliche Sünde zu befreien. Stattdessen wird Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen (2.Petrus 3,13; Offenbarung 21,1-4). Aber was passiert mit den Gläubigen, die die Tribulation überleben und in ihren physischen Körpern in das Millennium kommen? Und was ist mit denen, die im Millennium geboren wurden, Jesus vertrauen und weiter in ihren physischen Körpern leben? Paulus stellt klar, dass Fleisch und Blut, welche sterblich sind und dem Verfall unterliegen nicht ins Reich Gottes gehen können. Das ewige Königreich kann nur mit auferstandenen, glorifizierten Körpern, die nicht mehr sterblich und verweslich sind, bewohnt werden (1.Korinther 15,35-49). Vermutlich erhalten diese Gläubigen auferstandene Körper, ohne vorher gestorben zu sein. Wann das genau passieren wird, ist nicht beschrieben, aber theologisch muss es irgendwann zwischen dem Übergang von der alten Erde / Universum zur neuen Erde /Himmel passieren (2.Petrus 3,13; Offenbarung 21,1-4).

Es gibt eine finale Auferstehung, offenbar aller ungläubigen Toten aller Ären. Jesus Christus wird sie nach dem Millennium, der tausendjährigen Regierung von Christus (Offenbarung 20,5) und nach der Zerstörung der derzeitigen Erde und des Universums (2.Petrus 3,7-12; Offenbarung 20,11) auferwecken (Johannes 5,25-29). Das ist die Auferstehung, die in Daniel beschrieben wird “viele, die unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen, die andern zu ewiger Schmach und Schande.” (Johannes 5,28-29). Es wird dies von Jesus die “Auferstehung des Gerichts” genannt. (Johannes 5,28-29).

Apostel Johannes sah etwas was in der Zukunft passieren wird. Er sah den „großen weißen Thron“ (Offenbarung 20,11). „Dann werden die Himmel zergehen“. Das ist offenbar eine Beschreibung, wenn sich die Materie auflöst durch das Feuer, inklusive der Erde und das gesamte Universum. (2.Petrus 3,7). All die gottlosen Toten werden vor dem Thron stehen. Das bedeutet, sie wurden nach den tausend Jahren auferweckt (Offenbarung 20,5). Sie werden Körper haben, die Schmerzen empfinden können, aber sie werden nie aufhören zu existieren (Markus 9,43-48). Sie werden gerichtet und ihre Strafe richtet sich nach ihren Werken.

Es wird ein Buch geöffnet – das Lebensbuch des Lamms (Offenbarung 21,27). Wessen Namen nicht in dem Buch geschrieben stehen, werden in den „feurigen Pfuhl“ geworfen, was der „zweite Tod“ ist (Offenbarung 20,11-15). Es gibt keinen Hinweis dazu, dass jemanden Name der zu diesem Gericht erscheint, im Buch des Lebens geschrieben steht. Sondern, wenn der Name im Buch des Lebens steht, sind sie unter den gesegneten, weil sie die Vergebung erhalten haben und bei der ersten Auferstehung, der Auferstehung des Lebens dabei waren (Offenbarung 20,6).


Zurück zur deutschen Startseite

Wann wird die Auferstehung stattfinden?