Einmal gerettet, immer gerettet?



Frage: "Einmal gerettet, immer gerettet?"

Antwort:
Wenn ein Mensch gerettet ist, ist er dann für immer gerettet? Wenn Menschen Christus als ihren Retter annehmen, gehen sie eine Verbindung mit Gott ein, die die Errettung ewiglich absichert. Zahlreiche Passagen in der Bibel bestätigen diese Tatsache.

a) Römer 8:30 sagt aus: “Die er aber vorbestimmt hat, diese hat er auch berufen; und die er berufen hat, diese hat er auch gerechtfertigt; die er aber gerechtfertigt hat, diese hat er auch verherrlicht.” Durch diesen Vers lernen wir, dass es ab dem Moment, indem Gott uns erwählt hat, so ist, als ob wir in seiner Gegenwart im Himmel verherrlicht sind. Es gibt nichts, dass einen Gläubigen daran hindert, eines Tages verherrlicht zu werden, da Gott es im Himmel bereits vorgesehen hat. Sobald ein Mensch gerechtfertigt wurde, ist seine Errettung garantiert – er ist so sicher als wenn er bereits im Himmel verherrlicht wäre.

b) Paulus stellt zwei kritische Fragen in Römer 8:33-34 “ Wer wird gegen Gottes Auserwählte Anklage erheben? Gott ist es, der rechtfertigt. Wer ist, der verdamme? Christus Jesus ist es, der gestorben, ja noch mehr, der auferweckt, der auch zur Rechten Gottes ist, der sich auch für uns verwendet.” Wer wird Gottes Auserwählte anklagen? Niemand, da Christus unser Kläger ist. Wer wird uns verurteilen? Niemand, da Christus, der für uns gestorben ist, jener ist, der verurteilt. Wir haben sowohl den Kläger und den Richter als unseren Retter.

c) Gläubige sind wiedergeboren (erneuert) wenn sie glauben (Johannes 3:3; Titus 3:5). Um als Gläubiger seine Errettung zu verlieren, müsste er „un-erneuert“ werden. In der Bibel gibt es keine Hinweise darauf, dass die neue Geburt weggenommen werden kann. d) Der Heilige Geist lebt in jedem Gläubigen (Johannes 14:17; Römer 8:9) und tauft alle Gläubigen in den Leib Christi (1.Korinther 12:13). Um als Gläubiger ungerettet zu werden, müsste ihn der Heilige Geist verlassen und er müsste vom Leib Christ abgetrennt werden.

e) Johannes 3:15 sagt aus, dass jeder der an Jesus Christus glaubt, “ewiges Leben haben” wird. Wenn man heute an Christus glaubt und ewiges Leben hat, aber es morgen verliert, dann war es nie “ewig”. Folglich wäre das Versprechen vom ewigen Leben in der Bibel falsch, wenn man seine Errettung verlieren könnte.

f) Das umfassendste Argument steht direkt in der Bibel: “Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch Mächte, weder Höhe noch Tiefe, noch irgendein anderes Geschöpf uns wird scheiden können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.” (Römer 8:38-39) Vergessen Sie nicht, dass es derselbe Gott ist, der Sie errettet hat und Sie halten wird. Sobald wir gerettet sind, sind wir für immer gerettet. Unsere Rettung ist garantiert ewiglich sicher!


Zurück zur deutschen Startseite

Einmal gerettet, immer gerettet?