Was sagt die Bibel über Dämonen Beherrschung? Ist dies heute noch möglich? Wenn ja, was sind die Symptome?



Frage: "Was sagt die Bibel über Dämonen Beherrschung? Ist dies heute noch möglich? Wenn ja, was sind die Symptome?"

Antwort:
In der Bibel stehen einige Beispiele von Menschen, die Von Dämonen beherrscht wurden bzw. beeinflusst wurden. Von diesen können wir Symptome von dämonischem Einfluss sehen ebenso wie wir Einblick gewinnen können wie ein Dämon jemanden beherrscht. Hier sind einige biblische Passagen: Matthäus 9,32-33; 12,22; 17,18; Markus 5,1-20; 7,26-30; Lukas 4,33-36; Lukas 22,3; Apostelgeschichte 16,16-18. In manchen Passagen verursacht die Besessenheit eines Dämons körperliche Gebrechen, wie die Unfähigkeit zu sprechen, epileptische Symptome, Blindheit usw. In anderen Fällen bringt es das Individuum dazu Böses zu tun, wobei Judas hierzu das Hauptbeispiel ist. In der Apostelgeschichte 16,16-18 gibt der Geist augenscheinlich einer Sklavin einige Fähigkeiten Dinge über dem von ihr Erlernten zu wissen. Im Fall von Gadarenes, welcher von einer Unmenge Dämonen beherrscht wurde, kam es zu übermenschlichen Kräften, er rannte nackt umher und lebte bei den Gräbern. König Saul, nachdem er gegen den Herrn rebellierte, wurde von einem bösen Geist gestört. (1. Samuel 16,14-15; 18,10-11; 19,9-10) Die Folge war eine depressive Stimmung und ein erhöhter Drang und Bereitwilligkeit David umzubringen.

Es gibt eine große Auswahl an möglichen Symptomen der Dämonenbeherrschung, wie körperliche Gebrechen, die keinem tatsächlichen körperlichen Problem zugeordnet werden können, Persönlichkeitswandlungen wie schwere Depressionen oder uncharakteristische Aggressionen, übernatürliche Kräfte, eine Gleichgültigkeit gegenüber Sittsamkeit bzw. “normaler” sozialer Umgang, und wahrscheinlich die Fähigkeit Informationen zu teilen, die man nicht wissen könnte. Es ist wichtig zu bemerken, dass all diese, wenn nicht alle, Charakteristika andere Erklärungen haben können, daher ist es wichtig nicht jede depressive Person oder Epileptiker als Dämonen beherrscht zu betiteln. Auf der anderen Seite nehmen wir wahrscheinlich in unserer westlichen Kultur den satanischen Einfluss in unserer Welt nicht ernst genug.

Zusätzlich zu den körperlichen oder geistigen Unterscheidungen, kann man auch die geistlichen Eigenschaften begutachten, die den dämonischen Einfluss zeigen können. Diese können die Ablehnung des Vergebens beinhalten (2. Korinther 2:10-11) und der Glaube und das Verbreiten von falschen Doktrinen sein, insbesondere was Jesus Christus und sein Sühneopfer betrifft (2. Korinther 11,3-4,13-15; 1. Timotheus 4,1-5; 1. Johannes 4,1-3).

Was die Verwicklung von Dämonen im Leben von Christen betrifft, ist der Apostel Petrus eine Illustration für die Tatsache, dass ein Gläubiger vom Teufel beeinflusst werden kann (Matthäus 16,23). Einige verweisen auf Christen die unter einem starken dämonischen Einfluss sind als “dämonisiert” , aber es gibt kein einziges Beispiel in den Schriften, in dem ein Gläubiger in Christus von einem Dämonen beherrscht wird und die meisten Theologen glauben nicht, dass ein Christ besessen sein kann da der Heilige Geist in ihm wohnt. (2. Korinther 1,22; 5,5; 1. Korinther 6,19).

Uns wird nicht genau mitgeteilt, wie man sich öffnet um beherrscht zu werden. Wenn der Fall von Judas repräsentativ ist, er öffnete sein Herz dem Bösen (in seinem Fall durch Gier - Johannes 12,6). Also kann es möglich sein, wenn man seinem Herzen erlaubt von ständiger Sünde beherrscht zu werden...wird es eine Einladung für einen Dämonen einzutreten. Aus missionarischen Erfahrungen scheint die Beherrschung von Dämonen auch in Bezug auf das Dienen von heidnischen Göttern und mit dem Besitz okkulter Materialen zusammenzuhängen. Die Schriften bringen wiederholt Götzenanbetung mit der Anbetung von Dämonen in Zusammenhang. (3.Mose 17,7; 5.Mose 32,17; Psalm 106,36; 1. Korinther 10,20), Daher sollte es nicht überraschen, dass das Involvieren mit diesen Religionen und Praktiken assoziiert mit diesen Religionen zu Dämonen Beherrschung führen kann.

Nun ist es, aufgrund der o.a. Schriftstellen und einiger Erfahrungen von Missionaren, mein Glaube dass viele Menschen ihr Leben dämonischen Einflüssen öffnen, bedingt durch das Umklammern einiger Sünden oder Okkultismus (beides wissend oder unwissend). Beispiele können Unsittlichkeit; Drogen/Alkoholmissbrauch...da diese das Bewusstsein ändern; Rebellion; Verbitterung; übersinnliche Meditation. In unserer westlichen Kultur sehen wir einen Anstieg östlicher religiöser Lehren unter dem Deckmantel der neuzeitlichen Bewegung.

Es gibt eine Sache die nicht vergessen werden darf. Satan und seine bösen Geister können nichts tun, was der Herr ihnen nicht erlaubt (Job 1,2). Da dies der Fall ist, vollbringt Satan (während er denkt, seine Ziele zu vollbringen) Gottes gute Zwecke...genau wie in dem Fall vom Verrat des Judas. Einige Menschen entwickeln eine ungesunde Faszination mit dem Okkulten und dämonischen Aktivitäten. Dies ist nicht weise und unbiblisch. Wenn wir Gott mit unserem Leben nachstreben und uns mit seiner Rüstung kleiden und auf seine Stärke bauen (nicht unsere eigene) (Epheser 6,10-18), haben wir von den Bösen nichts zu befürchten, da Gott über alle herrscht!


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über Dämonen Beherrschung? Ist dies heute noch möglich? Wenn ja, was sind die Symptome?