Was heißt es, ein „wiedergeborener Christ“ zu sein?



Frage: "Was heißt es, ein ‚wiedergeborener Christ’ zu sein?"

Antwort:
Die klassische Bibelstelle, die diese Frage beantwortet, ist Johannes 3,1-21. Der Herr Jesus Christus redet mit Nikodemus, einem bekannten Pharisäer und Mitglied des Sanhedrins (Hoher Rat der Juden). Nikodemus war nachts zu Jesus gekommen. Nikodemus hatte Fragen an Jesus.

Als Jesus mit Nikodemus redete, da sagte Er: „Amen, ich versichere dir: Nur wer von oben her geboren wird, kann Gottes neue Welt zu sehen bekommen.“ - „Wie kann ein Mensch geboren werden, der schon ein Greis ist?“ fragte Nikodemus. „Er kann doch nicht noch einmal in den Mutterschoß zurückkehren und ein zweites Mal auf die Welt kommen!“ Jesus sagte: „Amen, ich versichere dir: Nur wer von Wasser und Geist geboren wird, kann in Gottes neue Welt hineinkommen. Was Menschen zur Welt bringen, ist und bleibt von menschlicher Art. Von geistlicher Art kann nur sein, was vom Geist Gottes geboren wird. Wundere dich also nicht, dass ich zu dir sagte: ‚Ihr müsst alle von oben her geboren werden‘“ (Johannes 3,3-7).

Der Ausdruck „wiedergeboren“ bedeutet wörtlich „von oben“ oder „von neuem geboren“. Nikodemus hatte ein echtes Bedürfnis. Er brauchte eine Veränderung in seinem Herzen: eine geistliche Umgestaltung. Eine Neugeburt, wiedergeboren zu sein, das ist ein Wirken Gottes, durch das ewiges Leben an einen Menschen weitergegeben wird, der glaubt (2. Korinther 5,17; Titus 3,5; 1. Petrus 1,3; 1. Johannes 2,29; 3,9; 4,7; 5,1-4.18). Johannes 1,12-13 deuten an, dass „wiedergeboren sein“ auch heißt, durch Vertrauen auf den Namen Jesu Christi “ein Kind Gottes zu sein“.

Logischerweise kommt die Frage: „Warum muss man wiedergeboren sein?“ Der Apostel Paulus schreibt in Epheser 2,1: „Auch ihr habt an diesem Leben teil. In der Vergangenheit wart ihr tot; denn ihr wart Gott ungehorsam und habt gesündigt.“ An die Römer schrieb er in Römer 3,23: „Alle sind schuldig geworden und haben die Herrlichkeit verloren, in der Gott den Menschen ursprünglich geschaffen hatte.“ Demnach muss ein Mensch wiedergeboren werden, damit ihm seine Sünden vergeben werden können und er eine Beziehung mit Gott haben kann.

Wie funktioniert das? Das steht in Epheser 2,8-9: „Eure Rettung ist wirklich reine Gnade, und ihr empfangt sie allein durch den Glauben. Ihr selbst habt nichts dazu getan, sie ist Gottes Geschenk. Ihr habt sie nicht durch irgendein Tun verdient; denn niemand soll sich mit irgendetwas rühmen können.“ Wenn einer „errettet“ ist, dann ist er/sie wiedergeboren, geistlich neu gemacht und nun ein Kind Gottes, bedingt durch die neue Geburt. Geistlich „wiedergeboren“ zu sein bedeutet, sein Vertrauen in Jesus Christus zu setzen, der die Sündenstrafe bezahlt hat, als er am Kreuz starb. „Wenn also ein Mensch zu Christus gehört, ist er schon ‚neue Schöpfung‘. Was er früher war, ist vorbei; etwas ganz Neues hat begonnen.“ (2 Korinther 5,17).

Wenn Sie nie dem Herrn Jesus Christus als Ihren Retter vertraut haben, werden Sie dann das Reden des Heiligen Geistes beachten, wenn Er zu Ihrem Herz spricht? Sie müssen wiedergeboren sein. Wollen Sie ein Bekehrungsgebet sprechen und heute ein neues Geschöpf in Christus werden? „Aber allen, die ihn aufnahmen und ihm Glauben schenkten, verlieh er das Recht, Kinder Gottes zu werden. – Das werden sie nicht durch natürliche Geburt oder menschliches Wollen und Machen, sondern weil Gott ihnen ein neues Leben gibt.“ (Johannes 1,12-13).

Wenn Sie Jesus Christus als Ihren Retter annehmen und Gottes Vergebung empfangen wollen, können Sie das folgende Gebet sprechen. Sie werden weder durch dieses noch irgendein anderes Gebet errettet. Allein das Vertrauen in Jesus Christus kann uns unsere Sünden vergeben. Dieses Gebet ist einfach eine Möglichkeit, Ihren Glauben und Ihre Dankbarkeit Gott gegenüber auszudrücken, weil Er für Ihre Vergebung bezahlt hat. „Gott, ich weiß, dass ich gegen Dich gesündigt und Deine Strafe verdient habe. Aber Jesus hat die Strafe, die ich verdient habe, auf Sich genommen, damit ich durch Glauben an Ihn Vergebung bekommen kann. Ich setze mein Vertrauen zur Errettung in Dich. Ich danke Dir für Deine wunderbare Gnade und Vergebung! Amen!“

Haben Sie eine Entscheidung für Jesus getroffen, weil Sie an dieser Stelle davon gehört haben? Falls ja, klicken Sie bitte unten auf den Button “Ich habe heute Christus akzeptiert“.


Zurück zur deutschen Startseite

Was heißt es, ein „wiedergeborener Christ“ zu sein?