Ist der Katholizismus eine falsche Religion? Sind Katholiken errettet?



Frage: "Ist der Katholizismus eine falsche Religion? Sind Katholiken errettet?"

Antwort:
Das wichtigste Hauptproblem bei der römisch-katholischen Kirche ist ihr Glaube, das allein das Vertrauen in Jesus zur Erlösung nicht ausreicht. Die Bibel lehrt klar und konsequent, das der Empfang von Jesus Christus als Erlöser, aus Gnade durch Glauben, die Erlösung gewährt (Johannes 1:12; 3:16, 18, 36; Apostelgeschichte 16:31; Römer 10:9-10,13; Epheser 2:8-9). Die römisch-katholische Kirche lehnt das ab. Der offizielle Standpunkt der römisch-katholischen Kirche ist der, das ein Mensch an Jesus Christus glauben muß UND getauft sein muß UND die Eucharistie zusammen mit den anderen Sakramenten erhalten muß UND die Verordnungen der römisch-katholischen Kirche befolgen muß UND hochverdienstvolle Werke vollbringen muß UND nicht mit irgendeiner Todsünde stirbt UND so weiter und so fort. Die Abweichung des Katholizismus von der Bibel von diesem äußerst wichtigen Punkt, nämlich der Erlösung bedeutet, Ja, Katholizismus ist eine falsche Religion. Wenn jemand glaubt, was die Katholische Kirche offiziell lehrt, dann wird er/ sie nicht erlöst werden. Jede Behauptung, das Werke oder Rituale zum Glauben hinzugefügt werden müssen um die Erlösung zu erhalten bedeutet, das der Tod Jesu´ nicht für unsere völlige Erlösung ausreichend war.

Während die Erlösung durch Glauben der wichtigste Punkt im Vergleich des Katholizismus mit dem Wort Gottes ist, so gibt es noch viele andere Unterschiede und Widersprüche. Die Katholische Kirche vertritt viele Lehren, die in Unstimmigkeit mit dem was die Bibel lehrt, stehen. Dies bezieht die Apostolische Nachfolge, die Anbetung der Heiligen oder Maria, Gebete an die Heiligen oder Maria, der Papst/Papsttum, die Säuglingstaufe, Transubstantiation, den vollkommenen Ablass, das Sakramentale System und das Fegefeuer mit ein. Während Katholiken behaupten, biblischen Rückhalt für diese Konzepte zu haben, so haben jedoch keine dieser Lehren einen soliden Hintergrund in der klar ersichtlichen Lehre der Bibel. Diese Konzepte basieren auf katholischer Tradition, nicht auf dem Wort Gottes. Tatsächlich widersprechen sie alle deutlich den biblischen Prinzipien.

In Bezug auf die Frage „Sind Katholiken erlöst?“, so ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten. Es ist unmöglich, einheitliche Aussagen über die Erlösung aller Mitglieder der verschiedensten christlichen Konfessionen zu machen. Nicht ALLE Baptisten sind erlöst. Nicht ALLE Presbyterianer sind erlöst. Nicht ALLE Lutheraner sind erlöst. Die Erlösung wird durch den persönlichen Glauben in Jesus allein bestimmt, nicht durch Titel oder konfessionelle Identifikation. Trotz der unbiblischen Lehre und Praktiken der römisch-katholischen Kirche gibt es authentische Gläubige die die römisch-katholische Kirche besuchen. Es gibt viele Katholiken, die wirklich ihren Glauben in Jesus Christus allein zur Erlösung gesetzt haben. Jedoch sind diese katholischen Christen gläubig, trotz dem was die Katholische Kirche lehrt, nicht wegen dem, was sie lehrt. In variierenden Stufen lehrt die Katholische Kirche aus der Bibel und und weist die Menschen zu Jesus Christus als den Erlöser hin. Als Ergebnis davon werden manchmal Menschen erlöst, die in die Katholische Kirche gehen. Die Bibel hat eine Wirkung wo immer sie gepredigt wird (Jesaja 55:11). Katholische Christen bleiben aus Unwissenheit über das, was die Katholische Kirche wirklich darstellt , aus Familientradition und Druck von Freunden in der Katholischen Kirche, und aus dem Wunsch heraus, andere Katholiken für Christus zu erreichen.

Zur gleichen Zeit führt die Katholische Kirche viele Menschen weg von einer echten Glaubensbeziehung mit Christus. Die unbiblischen Glaubensvorstellungen und Praktiken der römisch-katholischen Kirche haben den Gegnern/Feinden Jesu´ oft Gelegenheit zum Lästern gegeben. Die römisch-katholische Kirche ist nicht die Kirche, die Jesus Christus gegründet hat. Sie ist keine Kirche, die auf den Lehren der Apostel basiert (wie sie in der Apostelgeschichte und in den neutestamentlichen Briefen beschrieben wird). Während Jesu´ Worte in Markus 7:9 die Pharisäer ansprach, so beschreiben sie doch genau die römisch-katholische Kirche, „Trefflich hebt ihr das Gebot Gottes auf, damit ihr eure Überlieferung haltet!“


Zurück zur deutschen Startseite

Ist der Katholizismus eine falsche Religion? Sind Katholiken errettet?