Was bedeutet es, dass Gott die Liebe ist?



Frage: "Was bedeutet es, dass Gott die Liebe ist?"

Antwort:
Was bedeutet es, dass Gott die Liebe ist? Zuerst betrachten wir, wie Gottes Wort, die Bibel, “Liebe” beschreibt, und dann schauen wir uns Art und Weise an, wie dies auf Gott zutrifft. “Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie blähet sich nicht, sie stellet sich nicht ungebärdig, sie suchet nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freuet sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freuet sich aber der Wahrheit; sie verträgt alles, sie glaubet alles, sie hoffet alles, sie duldet alles. Die Liebe höret nimer auf” (1. Korinther 13,4-8a).

Dies ist Gottes Beschreibung der Liebe. So ist er, und Christen sollen sich dies zum Ziel setzen (jedoch immer als ein Fortgang). Den grössten Ausdruck seiner Liebe finden wir in Johannes 3,16 und Römer 5,8: “Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingebornen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben” und “Gott aber erweist seine Liebe gegen uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.” An diesen Versen können wir sehen, dass Gott es am liebsten sieht, dass wir uns ihm in seiner ewigen Heimat, dem Himmel anschliessen. Er hat uns den Weg dorthin geöffnet, indem er den Preis für unsere Sünden bezahlte. Aus freiem Willensentschluss liebt er uns. “Mein Herz kehrt sich in mir um, ganz und gar erregt ist all mein Mitleid” (Hosea 11,8c, Elberfelder). Liebe vergibt. “Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend” (1. Johannes 1,9).

Liebe (Gott) zwingt sich niemanden auf. Die zu ihm kommen, tun es in Antwort auf seine Liebe. Liebe (Gott) ist freundlich gegen jedermann. Liebe (Jesus) ging umher und erzeigte allen alles Gute ohne Unterschied. Liebe (Jesus) begehrte nicht, was andere hatten, sondern lebte einfach ohne Murren. Liebe (Jesus) prahlte nicht mit dem, was er im Fleische war, obwohl er jeden, mit dem er in Berührung kam, hätte überwältigen können. Liebe (Gott) fordert nicht Gehorsam. Gott verlangte keinen Gehorsam von seinem Sohn, sondern Jesus gehorchte seinem Vater willig. “Aber die Welt soll erkennen, dass ich den Vater liebe und tue, wie mir der Vater geboten hat” (Johannes 14,31). Liebe (Jesus) war und ist immer um das Wohl anderer bemüht.

Diese kurze Beschreibung der Liebe zeigt ein selbstloses Leben im Gegensatz zu dem selbstsüchtig natürlichen Menschen. Erstaunlicherweise verleiht Gott denen, die Jesus als ihren persönlichen Erlöser von Sünde annehmen, durch den Heiligen Geist die Fähigkeit, so zu lieben wie er (siehe Johannes 1,12; 1. Johannes 3,1.23.24). Welche Herausforderung und Vorrecht!


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass Gott die Liebe ist?