Ist Jesus der einzige Weg in den Himmel?



 

Frage: "Ist Jesus der einzige Weg in den Himmel?"

Antwort:
Ja, Jesus ist der einzige Weg in den Himmel. So eine direkte Aussage mag dem modernen Ohr unangenehm sein, aber es ist nichtsdestrotz wahr. Die Bibel lehrt uns, dass es keinen anderen Weg zur Erlösung gibt als durch Jesus Christus. Jesus selbst sagt in Johannes 14,6: “Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.” Er ist nicht einer von vielen Wegen. Er ist der einzige Weg. Niemand, egal welches hohe Ansehen, oder besonderen Kenntnisse er hat; egal welche Leistungen jemand erbracht hat, oder wie gutherzig er ist, kann zu Gott dem Vater kommen, ausser durch Jesus.

Es gibt einige Gründe dafür, dass Jesus der einzige Weg in den Himmel ist. Jesus wurde von Gott dazu “erwählt” der Erlöser zu sein (1.Petrus 2,4). Jesus ist der Einzige der vom Himmel herrabgekommen und wieder dorthin zurückgekehrt ist (Johannes 3,13). Er ist die einzige Person, die ein perfektes menschliches Leben geführt hat (Hebräer 4,15). Er ist das einzige Opfer für Sünde (1.Johannes 2,2; Hebräer 10,26). Nur Er hat das Gesetz und die Propheten erfüllt (Matthäus 5,17). Er ist der einzige Mensch, der den Tod für immer besiegt hat (Hebräer 2,14-15). Er ist der einzige Mittler, zwischen Gott und dem Menschen (1.Timotheus 2,5). Er ist der einzige Mensch, den Gott über alle anderen Namen erhöht hat (Philipper 2,9).

Jesus sprach nicht nur in Johannes 14,6 von sich als dem einzigen Weg zum Himmel, sondern an einigen Stellen. In Matthäus 7,21-27 stellte Er sich als das Ziel des Glaubens dar. Er sagte Seine Worte sind Leben (Johannes 6,63). Er versprach, dass die, die an Ihn glauben ewiges Leben haben werden (Johannes 3,14-15). Er ist das Tor der Schafe (Johannes 10,7), das Brot des Lebens (Johannes 6,35), und die Auferstehung (Johannes 11,25). Niemand sonst kann zu Recht diese Titel in Anspruch nehmen.

Die Apostel predigten hauptsächlich den Tod und die Auferstehung des Herrn Jesus. Als Petrus vor dem hohen Rat der Juden sprach, verkündete er Jesus eindeutig als den einzigen Weg zum Himmel: „Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.” (Apostelgeschichte 4,12). Paulus richtete sich an die Synagoge in Antiochia, als er Jesus als den Erlöser bekannt machte: „So sei euch nun kundgetan, liebe Brüder, dass euch durch ihn Vergebung der Sünden verkündigt wird; und in all dem, worin ihr durch das Gesetz des Mose nicht gerecht werden konntet, ist der gerecht gemacht, der an ihn glaubt.” (Apostelgeschichte 13,38-39). Johannes beschrieb den Namen Christi in seinem Schreiben an die Kirche als die Grundlage unserer Vergebung: „Liebe Kinder, ich schreibe euch, dass euch die Sünden vergeben sind um seines Namens willen.” (1.Johannes 2,12). Niemand ausser Jesus kann Sünde vergeben.

Ewiges Leben im Himmel ist nur durch Christus möglich. Jesus betete: „Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.” (Johannes 17,3). Um Gottes Geschenk der Erlösung zu erhalten, müssen wir auf Jesus schauen und auf Ihn allein. Wir müssen Jesu Tod als der Bezahlung für Sünde, und Seiner Auferstehung, vertrauen. „Ich rede aber von der Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesus Christus zu allen, die glauben.” (Römer 3,22).

Einst in Jesu Zeit auf Erden, kehrten Ihm viele aus einer Menge den Rücken und gingen, in der Hoffnung auf einen anderen Retter, davon. Jesus fragte die Zwölf, „Wollt ihr auch weggehen?” (Johannes 6,67). Petrus Antwort ist genau die Richtige: „Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes.” (Johannes 6,68-69). Mögen wir alle Petrus’ Glauben daran teilen, dass ewiges Leben nur in Jesus Christus ist.

Haben Sie Ihre Entscheidung für Jesus getroffen, weil Sie gerade an dieser Stelle davon gelesen haben? Falls ja, klicken Sie bitte unten auf den Button „Ich habe heute Christus akzeptiert“.


Zurück zur deutschen Startseite

Ist Jesus der einzige Weg in den Himmel?