Was bedeutet es, daß Jesus Lamm Gottes ist?



Frage: "Was bedeutet es, daß Jesus Lamm Gottes ist?"

Antwort:
Wenn Jesus in Johannes 1,29 und Johannes 1,36 Lamm Gottes genannt wird, bezieht es sich auf Ihn als das vollkommene und endgültige Opfer für die Sünde. Um zu verstehen, wer Christus ist und was Er tut, müssen wir mit dem Alten Testament beginnen, das die Prophezeiungen über Christi Kommen als “Schuldopfer” (Jesaja 53,10) beinhaltet. Genau gesagt bereitet das ganze von Gott im Alten Testament errichtete Opfersystem das Kommen Christi vor. Er ist das vollkommene Opfer, das Gott als Buße für die Sünden Seines Volkes vorgesehen hat (Römer 8,3; Hebräer 10).

Das Opfern von Lämmern spielte eine sehr große Rolle im jüdischen religiösen Leben und Opfersystem. Als Johannes der Täufer auf Jesus als dem “Lamm Gottes , das die Sünde der Welt wegnimmt” (Johannes 1,29), verwies, dürften die Juden, die ihn hörten, sofort an irgendeines von mehreren wichtigen Opfern gedacht haben. Da das Passahfest kurz bevorstand, dürfte der erste Gedanke das Opfer des Passahlammes gewesen sein. Das Passahfest war eines der wichtigsten Feste der Juden und ein Fest zur Erinnerung an Gottes Befreiung der Israeliten aus der Knechtschaft in Ägypten. Tatsächlich sind das Schlachten des Passahlammes und das Blutbestreichen der Türpfosten (Exodus 12,11-13) ein passendes Bild für das sühnende Opfer Christi am Kreuz. Diejenigen, für die Er starb, sind mit Seinem Blut bedeckt, das uns vor dem (geistlichen) Tod schützt.

Ein anderes wichtiges Opfer in Verbindung mit Lämmern war das tägliche Opfer im Tempel in Jerusalem. Jeden Morgen und jeden Abend wurde im Tempel ein Lamm als Opfer für die Sünden der Leute dargebracht (Exodus 29,38-42). Diese täglichen Opfer, wie auch alle anderen, wiesen die Leute auf das vollkommene Opfer Christi am Kreuz hin. Genau genommen entspricht der Augenblick des Todes Jesu am Kreuz zeitlich dem Abendopfer im Tempel. Darüber hinaus sollten die Juden damals die alttestamentlichen Propheten Jeremia und Jesaja gekannt haben, die das Kommen des Einen voraussagten, der als Lamm “zur Schlachtung geführt wird” (Jeremia 11,19; Jesaja 53,7), dessen Leiden und Opfer für die Erlösung Israels sorgen würden. Diese Person war natürlich niemand anders als Jesus Christus, “das Lamm Gottes”.

Die Idee des Opfersystems mag uns heutzutage sonderbar erscheinen, aber der Gedanke des Bezahlens oder der Wiedergutmachung ist jedoch immer noch ohne Weiteres zu verstehen. Wir wissen, dass der Lohn der Sünde der Tod ist (Römer 6,23) und dass uns unsere Sünde von Gott trennt. Die Bibel lehrt uns auch, dass wir alle Sünder sind und keiner von uns vor Gott gerecht ist (Römer 3,23). Wegen unserer Sünde sind wir von Gott getrennt und vor Ihm schuldig. Deswegen wäre unsere einzige Hoffnung, dass Er einen Weg für uns schaffen würde, der uns mit Ihm versöhnt. Und genau das tat Er, als Er Seinen Sohn Jesus Christus schickte, damit Er für uns am Kreuz sterben sollte. Christus starb als Sühnung für die Sünde und um für die Sünden all derer zu bezahlen, die an Ihn glauben.

Durch Seinen Tod am Kreuz als Gottes vollkommenes Sündenopfer und Seine Auferstehung drei Tage später können wir jetzt ewig leben, sofern wir an Ihn glauben. Die Tatsache, dass Gott selbst das Opfer besorgte, das für unsere Sünde sühnt, ist ein Teil der herrlichen Guten Nachricht des Evangeliums, die so klar in 1. Petrus 1,18-21 ausgesprochen wird: “Denn ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel, sondern mit dem kostbaren Blut Christi als eines Lammes ohne Fehler und ohne Flecken. Er ist zwar im Voraus vor Grundlegung der Welt erkannt, aber am Ende der Zeiten geoffenbart worden um euretwillen, die ihr durch ihn an Gott glaubt, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, so dass euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott (gerichtet) ist.”


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, daß Jesus Lamm Gottes ist?