Was sind die Eigenschaften Gottes? Wie ist Gott?



Frage: "Was sind die Eigenschaften Gottes? Wie ist Gott?"

Antwort:
Bei der Beantwortung dieser Frage sind wir glücklicherweise in der Lage zu sagen, dass wir viel über Gott erfahren können! Wer diese Erklärung näher untersuchen will, mag es hilfreich finden, sie zuerst einmal ganz durchzulesen und dann beim zweiten Lesen die ange-gebenen Bibelstellen zum besseren Verständnis nachzuschlagen. Die Schriftstellen sind notwendig, denn ohne die Autorität der Bibel wären die Zusammenstellung von Worten nur menschliche Meinung, die in sich selbst Gott oft falsch versteht (Hiob 42,7). Es ist völlig ungenügend zu sagen, es sei wichtig, Gott einfach zu verstehen! Wenn wir nicht wissen, wer Gott ist, setzen wir falsche Götter ein, jagen ihnen nach und beten sie an gegen seinen Willen (2. Mose 20,3-5).

Nur was Gott über sich selbst offenbart, kann man wissen. Eine der Attribute oder Eigenschaften Gottes ist “Licht”, d.h. er erteilt Auskunft über sich selbst (Jesaja 60,19; Jakobus 1,17). Die Tatsache, dass Gott Wissen über sich selbst geoffenbart hat, sollte nicht missachtet werden, damit keiner von uns es versäumt, in seine Ruhe einzugehen (Hebräer 4,1). Die Schöpfung, die Bibel und das fleisch-gewordene Wort (Jesus Christus) helfen uns zu wissen, wie Gott ist.

Beginnen wir damit, dass Gott unser Schöpfer ist und wir ein Teil seiner Schöpfung sind (1. Mose 1,1; Psalm 24,1). Gott sagt, dass der Mensch nach seinem Bilde geschaffen wurde. Der Mensch steht über aller Schöpfung und soll über sie herrschen (1. Mose 1,26-28). Die Schöpfung ist durch den ‘Sündenfall’ verunstaltet worden, aber gewährt dennoch einen Blick in seine Werke (1. Mose 3,17-18; Römer 1,19-20). Indem wir die Grösse, Zusammensetzung, Schönheit und Ordnung der Schöpfung betrachten, gewinnen wir einen Eindruck von der ehrfurchts-vollen Grösse Gottes.

Das Lesen einiger Namen Gottes kann uns bei der Suche nach dem Wesen Gottes helfen. Sie sind wie folgt:

Elohim - der Starke, Göttliche (1. Mose 1,1)
Adonaj - Herr, das die Beziehung zwischen Meister und Knecht anzeigt (2. Mose 4,10.13)
El Elyon - der Allerhöchste, der Stärkste (1. Mose 14,20)
El Roi - der Starke, der sieht (1. Mose 16,13)
El Schaddaj - der allmächtige Gott (1. Mose 17,1)
El Olam - der ewige Gott (Jesaja 40,28)
Jahwe - HERR “Ich bin”, d.h. der ewige, selbstexistente Gott (2. Mose 3,13-14)

Wir fahren fort, indem wir weitere Eigenschaften Gottes unter-suchen. Gott ist ewig, d.h. er ist ohne Anfang und sein Dasein hat kein Ende. Er ist unsterblich, unendlich (5. Mose 33,27; Psalm 90,2; 1. Timotheus 1,17). Gott ist unwandelbar; das bedeutet, dass Gott absolut zuverlässig und vertrauenswürdig ist (Maleachi 3,6; 4. Mose 23,19; Psalm 102,27-28). Gott ist unvergleichlich, d.h. niemand gleicht ihm in Taten oder im Wesen; er ist unübertroffen und voll-kommen (2. Samuel 7,22; Psalm 86,8; Jesaja 40,25; Matthäus 5,48). Gott ist unergründlich, d.h. er ist unerforschlich und unserem Verständnis bleibt er unfassbar (Jesaja 40,28; Psalm 145,3; Römer 11,33-34).

Gott ist gerecht, d.h. bei Gott gibt es kein Ansehen der Person im Sinne der Bevorzugung (5. Mose 32,4; Psalm 18,31). Gott ist allmächtig; er kann tun, was ihm gefällt, aber immer so, dass seine Taten im Einklang stehen mit seinem übrigen Wesen (Offenbarung 19,6; Jeremia 32,17.27). Gott ist allgegenwärtig, er ist überall, was nicht heisst, dass er alles ist (Psalm 139,7-13; Jeremia 23,23). Gott ist allwissend, d.h. er kennt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sogar was wir momentan denken. Weil er alles weiss, richtet er immer gerecht (Psalm 139,1-5; Sprüche 5,21).

Gott ist der eine, das bedeutet nicht nur, dass es keinen anderen gibt, sondern auch, dass er der einzige ist, der das tiefste Bedürfnis und Verlangen unseres Herzens zu stillen vermag, und dass er allein unserer Anbetung und Hingabe würdig ist. Gott ist recht-schaffen, d.h. er kann und wird keine Missetat übergehen. Wegen Gottes Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit und um der Vergebung unserer Sünden willen, musste Jesus das Gericht Gottes erfahren, als unsere Sünden ihm zugerechnet wurden (2. Mose 9,27; Matthäus 27,45-46; Römer 3,21-26).

Gott ist souverän, d.h. er ist unumschränkt; seine gesamte Schöpfung, ob bewusst oder unbewusst, vermag nicht seine Ziele zu vereiteln (Psalm 93,1; 95,3; Jeremia 23,20). Gott ist Geist, d.h. er ist unsichtbar (Johannes 1,18; 4,24). Gott ist eine Dreieinigkeit, d.h. er ist drei in eins, gleich im Wesen, der Kraft und Herrlichkeit. Beachten Sie, dass in der ersten angegebenen Bibelstelle das Wort “Name” in der Einzahl steht, obwohl es sich auf drei Personen bezieht, “Vater, Sohn und Heiliger Geist” (Matthäus 29,19; Markus 1,9-11). Gott ist Wahrheit, d.h. er steht im Einklang mit allem, was er ist; er bleibt unvergänglich und kann nicht lügen (Psalm 117,2; 1. Samuel 15,29).

Gott ist heilig, d.h. er ist jeglicher moralischer Verderbtheit fern und abhold. Gott sieht alles Böse und es erbost ihn. In der Heiligen Schrift werden Feuer und Heiligkeit oft zusammen erwähnt. Gott wird ein verzehrendes Feuer genannt (Jesaja 6,3; Habakuk, 1,13; 2. Mose 3,2.4.5; Hebräer 12,29). Gott ist gnädig - das schliesst ein sein Gutes, seine Güte, Barmherzigkeit und Liebe - Worte, die seine Gutartigkeit beschreiben. Gäbe es nicht die Gnade Gottes, würden alle übrigen Eigenschaften uns von Gott fern halten. Gott sei Dank ist dies nicht der Fall, denn er möchte jeden von uns persönlich kennen (2. Mose 3,7; Psalm 31,20; 1. Petrus 1,3; Johannes 3,16; 17,3).

Dies war nur ein bescheidener Versuch, eine der Grösse Gottes angemessene Frage zu beantworten. Bitte lassen Sie sich zu einer weiteren Suche nach ihm ermutigen (Jeremia 29,13).


Zurück zur deutschen Startseite

Was sind die Eigenschaften Gottes? Wie ist Gott?